"Kleeblätter" im Jubiläumsjahr

Josef Eigner (links) ist seit 50 Jahren Mitglied bei den "Kleeblätter". Von Schützenmeister Rudi Prebeck (Zweiter von links) wurden er und andere langjährige Mitglieder geehrt. Bild: ksi
Lokales
Schwarzenfeld
09.01.2015
9
0

60 Jahre gibt es die Schützengilde "Kleeblatt" Frotzersricht schon. Das Jubiläum wird im Sommer groß gefeiert.

Bei der Jahreshauptversammlung der Schützengilde "Kleeblatt" Frotzersricht am Dreikönigstag im Schützenheim an der Amberger Straße freute sich Schützenmeister Rudi Prebeck, dass "wir mit dem Erreichten im Schießsport zufrieden sein können und dürfen". Wichtig sei der sportliche Erfolg eines jeden einzelnen Schützen, aber auch das kameradschaftliche Miteinander, betonte der Vorsitzende. Prebeck bezifferte den Mitgliederstand der "Kleeblätter" mit 186 Personen, nach vier Neuzugängen und zwei Sterbefällen.

Im Juli wird gefeiert

Als besonders hob der Vorsitzende hervor, dass in sieben Ausschusssitzungen die diesjährige 1000-Jahrfeier des Marktes Schwarzenfeld Hauptthema war. Darüber hinaus steht der Schützengilde in diesem Jahr selbst ein Jubiläum ins Haus: das 60-jährige Gründungsfest. Gefeiert werden soll dieses Jubiläum vom Freitag, 5. Juni, bis Sonntag, 7. Juni, mit einem Bürgerschießen und Sonntag mit Spielemobil und Wildgulasch als Mittagessen. Am 10. Juli wird dann ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder abgehalten und am 11. Juli steigt der Jubiläumsabend im Schützenheim.

Problem Tauwetter

Ein Problem für den Verein stellt bei Tauwetter das Dach am Schützenheim dar. Bei einem Witterungsumschwung von Frost auf Tauen entsteht ein Rückstau des Wassers und das dringt dann unter der Dacheindeckung in den Schießraum. So wurde eine Dachrinnenheizung angebracht, damit kein Gefrierwasser entstehen kann. Die wirtschaftlichen Verhältnisse des Vereins sind im vergangenen Jahr mit zwei großen Spenden mit einem leichten Plus ausgefallen.

Sportleiter Werner Irlbeck legte einen detaillierten Bericht über die Leistungen der einzelnen Schützen ab. Vereinsmeister im Luftgewehr wurde Stefan Burger in der Schützenklasse. In den weiteren Disziplinen präsentierten sich auf den vorderen Rängen in der Altersklasse freistehend Werner Irlbeck, Gerlinde Biersack glänzte in der Seniorenklasse A Luftpistole "aufgelegt". Vereinsmeister Seniorenklasse B "aufgelegt" wurde Horst Mösbauer, Vereinsmeister Seniorenklasse C "aufgelegt" Konrad Irlbeck; und in der Kategorie Luftpistole, freistehend, Schützenklasse war Stefan Burger der erfolgreichste Schütze im Vereinsjahr.

Bei den Damen belegte Michaela Burger Platz eins. In Altersklasse ging Uli Götz als Sieger hervor, in der Seniorenklasse Hans Schieder und mit der Luftpistole "aufgelegt" wurde in der Seniorenklasse A Edi Biersack Vereinsmeister, in der Seniorenklasse B Anton Wilhelm, in der Seniorenklasse C Robert Weigert. Jugendkönig wurde Andreas Geiger, Schützenkönig Hans Forster.

Zu wenige Jugendliche

Gute Ergebnisse erzielten die "Kleeblätter" auch bei den Gaumeisterschaften. Auch bei den Bayerischen Meisterschaften mischten die Schützen vorne mit. In der Gauliga wurde mit der Mannschaft eins mit dem Luftgewehr Platz eins erreicht und somit war der Aufstieg in die Liga A perfekt.

Jugendleiterin Michaela Burger bedauert die geringe Anzahl der Jungschützen. So habe Nachwuchsförderung oberste Priorität, gerade im Jubiläumsjahr.

Damenleiterin Gerlinde Biersack war mit den Schießergebnissen zufrieden. Beim Gaukönigsschießen wurde Helga Müller 1. Gaudame. Beim Preisschießen erreichte Gerlinde Biersack den ersten Platz. Beim Damenschießen im Verein brachte es Anna Forster mit einem 4,1 Teiler zum Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.