Kolping zeichnet Sieger eines Wettbewerbs aus
Luftballon, flieg

Die Sieger der Aktion "Luftballonweitflug" der Kolpingsfamilie wurden durch Vorstandsmitglieder Maria Meyer und Benedikt Rodde (hinten Mitte) von Kolping Schwarzenfeld ausgezeichnet. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
17.09.2015
0
0
Die Sieger der Luftballonweitflug-Aktion der Kolpingfamilie beim Schlossparkfest stehen fest.

Tausend Luftballone wurden dabei auf die Reise geschickt und zur Freude des Veranstalters gingen neunzig Rückantworten von Findern der bunten "Flugobjekte" in Schwarzenfeld ein. Die fünf Inhaber der Ballone, die die weiteste Reise zurückgelegt hatten, wurden nun durch Verantwortliche von Kolping ausgezeichnet. Bis nach Österreich flog der Ballon der kleinen Nina Schmid und hat damit eine Distanz von 243 Kilometer zurückgelegt. Mit einer Entfernung von 191 und 179 Kilometer folgten die Nächstplatzierten. Der Ballon des dritten Siegers erreichte das Bundesland Sachsen.

Die Gewinner erhielten Preise im Gesamtwert von 200 Euro in Form von Wertgutscheinen für eine Donauschifffahrt, einen Eintritt ins NaabaDabbaDoo oder auch zum Minigolf. Weitere Erlöse aus dieser Aktion kamen mit jeweils 250 Euro den Vereinen Pro Femina und der DKMS zugute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.