Lesung zwischen duftenden Blüten
Garten voller Rosen

Schauspielerin Veronika Fischer las im Garten der Rosenmanufaktur aus der Geschichte des Hauses vor, das früher eine Schule und ein Ordenskloster war. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
17.06.2015
7
0
Eine Blütenpracht von Rosen, wohin man schaut. Zu entdecken ist der schattige Rosengarten auf dem Anwesen des früheren Klosters der Armen Schulschwestern an der Bahnhofstraße.

Bei der literarischen Reise durch Schwarzenfeld wurde der idyllische Garten Ort für eine besondere Lesung. Veronika Fischer, Tochter der Hauseigentümer , beleuchtete die Vergangenheit dieses historischen Gebäudes und seiner Bewohner. Es war eine Mädchenschule, geleitet und betrieben durch die Armen Schulschwestern, die 1881 durch Einsatz von Max Graf von Holnstein und dessen Ehefrau Maximiliane ins Leben gerufen wurde.

Im Jahre 2006 mussten die Schwestern aus Altersgründen Schwarzenfeld verlassen. Zwei Jahre später hat die Familie Bergler-Fischer das Anwesen erworben und zu einer Rosenmanufaktur ausgebaut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.