Lob für Leistungen der Teams

Leistungsrichterin Angelika Huber (rechts), daneben Prüfungsleiterin Alexandra Hutzler und Ringstewardess Heike Roidl (Vierte von rechts) mit den erfolgreichen Teilnehmern. Bild: ksi
Lokales
Schwarzenfeld
25.09.2015
6
0

Der Schäferhundeverein bietet seit 2009 regelmäßig Obedience-Prüfungen für alle Hunderassen an. Dabei zeigen die Hundeführer die erfolgreiche Arbeit mit ihren Vierbeinern.

Kommandos wie Sitz, Platz, das Verhalten gegenüber anderen Hunden, Stehen und Betasten, Abrufen oder Apportieren, sowie Kontrolle auf Distanz sollte jeder Hund können. Die Kommunikation zwischen dem Zwei- und dem Vierbeiner wird mit diesem Training gestärkt.

Zur Prüfung des Erlernten waren 13 Hundeführer mit ihren Hunden gekommen. Manche waren das erste Mal da, andere kamen schon öfter. Zur Beginner-Prüfung hatten sich fünf Starter angemeldet. Die höchste zu erreichende Punktzahl bei dieser Prüfung sind 280 Punkte. Die Prüfungsleitung hatte Alexandra Hutzler, Angelika Huber war Leistungsrichterin und Heike Roidl Ring-Stewardess im Team der Jury.

Gute Ergebnisse

In der Klasse "Beginner" erreichte Jana Waly-Wanski mit Collie "Aramis with Magic Eyes from Jenna's World" Platz eins mit 255,5 Punkten, vor Birgit Ruhland, beide aus Waldmünchen, mit dem Mischling "Akira" und 236,5 Punkten. Es folgte Andrea Obermeier aus Schwarzenfeld mit dem Golden Retriever "Merlin my Scottish Passion" mit 229 Punkten.

Martina Miegel aus Amberg-Gailoh schaffte mit dem "Amigo vom Miesberg" 221,5 Punkte und Maria Braun aus Schwarzenfeld mit dem Zwergpinscher "Emmy" 202 Punkte.

In der Klasse "Eins" erzielte Melanie Martins vom Hundesportverein "Fetzige Hund'" mit dem Tier "Gala von Mauvais" aus der Rasse Malinois Platz eins mit 236 Punkten vor Karin Priehäußer mit dem Mischling "Nelly" und 219,5 Punkten sowie Rita Braun mit Boxer "Bonny" und 213 Punkten, beide jeweils aus Schwarzenfeld. Angelika Ent aus Mooswiese-Neumarkt und ihr Deutscher Schäferhund "Doma von der Burg Wolfstein" kamen auf 213 Punkte. Birgit Ruhland aus Waldmünchen erzielte mit dem Labrador "Finnley" 195 Punkte. Mit dem Golden Retriever "Ben" machte Karin Priehäußer 151,5 Punkte.

In der Klasse "Zwei" starteten zwei Bewerber. Thomas Haible aus Regensburg mit dem Hollandse Herder "Billy" (239,5 Punkte) und Marion Obermeier aus Regen mit Mix "Edi" (213,5 Punkte). Leistungsrichterin Angelika Huber lobte die Leistungen von Hund und Führer. Alexandra Hutzler und Heike Roidl gratulierten den Hundeführern zum Erfolg und überreichten Urkunden und Schleifen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.