Oberpfälzer Musik macht gute Laune

Lokales
Schwarzenfeld
23.11.2015
1
0

"Schwarzenfeld wird jetzt a Groußstodt und der Schlosspark da Englische Garten". So würdigten die "Geschwister Winterer" ihren Heimatort, der heuer das 1000-jährige Bestehen feiert. Beim 41. Musikantentreffen im fast ausverkauften Jugendheim gab es noch mehr Überraschungen.

Mit dem Dreher "Hans bleib dou" eröffneten die Schwarzenfelder Blasmusikanten am Samstagabend die gemeinsam vom Oberpfälzer Kulturbund und vom Markt Schwarzenfeld organisierte Veranstaltung. Dafür bedankten sich die Wolfersdorfer Sänger aus Zandt beim Bürgermeister mit einem Gstanzl: "Grüß Gott Herr Rodde, der Herr ist mit dir. Du bist voll der Gnade, gei zohl a Mass Bier". Und weiter reimten die Sänger aus dem Landkreis Cham: "In Schwoazafeld, dou hams an Fremdenverkehr. Und dei wou fremd genga, wern ollawal mehr".

Richtig mitmachen

Leiter der Gruppe ist Sepp Meindl, der auch den Abend moderierte. Sein Appell an die Zuhörer: "Wo man singt, da sing mit. Wo man isst, da iss mit. Und wo man arbeitet, da lass arbeiten". Die Mitglieder der "Amtsstubnmusi" sind alle an der Bußgeldstelle im niederbayerischen Viechtach tätig und spielten für ihr Oberpfälzer Publikum die "Dietldorfer Polka".

Ein Heimspiel hatten die Geschwister Irlbacher aus Grubhof. Ihren leuchtenden Augen ist anzumerken: Anna und Sophie singen, spielen und musizieren aus purer Leidenschaft.

Gelungene Mischung

"Bei dieser Mischung aus Blasmusik, Stubnmusi und Gesang ist für jeden etwas dabei", fand Ludwig Spreitzer in seiner Begrüßung.

Der pensionierte Schulamtsdirektor ist Vizepräsident der Oberpfälzer Kulturbundes und stellvertretender Vorsitzender des Bezirkstages und hatte die "hochkarätigen Volksmusikgruppen" mit ausgewählt.

Zum Beispiel den "Oberpfälzer Saitenklang", eine nicht alltägliche Formation aus vier Veeh-Harfen, Schifferklavier und Gitarre. Mit Polka, Egerländer, Marschmusik, Landler und Dreher ließen die Mitwirkenden ausschließlich bodenständige Volksmusik erklingen. Sehr zur Freude der fast 300 Besucher, die die Beiträge mit Applaus belohnten.

Gemäß dem Motto der "Schwarzenfelder Blasmusikkapelle", die den Abend mit dem Marsch "Treu zur Blasmusik" ausklingen ließen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.