Renate und Reinhard Matzke feiern Jubiläum - Getraut in der Miesbergkirche
Ehebund mit Goldauflage

Bürgermeister Manfred Rodde gratulierte dem Jubelpaar Renate und Reinhard Matzke zum Hochzeitsjubiläum. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
29.09.2015
7
0
Mit den beiden Söhnen und deren Familien, zu denen auch vier Enkel gehören, feierten Renate und Reinhard Matzke das Jubelfest der Goldenen Hochzeit. "Pater Andreas Schmidbauer, der damalige Provinzial der Passionisten hat uns beide vor fünfzig Jahren in der Miesbergkirche getraut", erzählt Reinhard Matzke und beginnt gleich über Geschichten und Erlebnisse der fünfziger Jahre zu erzählen, als er mit dem Marktflecken Schwarzenfeld als Bäckerlehrling bei der Bäckerei Meier (heute Lindner) in der Hauptstraße in Verbindung gekommen ist.

Sein Geburtsort lag in der Nähe von Breslau und wie viele hat ihn der damalige Flüchtlingsstrom mit seinen Eltern in die Oberpfalz geführt. Guteneck bei Nabburg war das erste Ziel und wurde für die Familie erste Heimat in der Phase nach der Vertreibung. Die Lehrzeit und damit die Vertrautheit mit Schwarzenfeld hat dem jungen Reinhard Matzke den weiteren Weg nach Schwarzenfeld bereitet.

Damit einher gegangen ist dann auch das Kennenlernen seiner späteren Ehefrau Renate, die aus der Gegend von Oberviechtach, genauer gesagt aus Hof , stammt. "Mei, dou bin i af d'Frei ganga und nou howes kenna glernt" beschreibt Reinhard Matzke die unkomplizierte erste Begegnung. Die Bundesbahn wurde für den Jubilar der spätere Arbeitgeber und so hatte er nach dem Dienstort Schwarzenfeld auch in Schwandorf seinen Arbeitsmittelpunkt.

Das frühere Mesnerhaus (Hausname Stoinl) in der Unteren Ringstraße 25 erstand das Ehepaar im Jahre 1980 und hat darin noch heute seinen Familiensitz. Die beiden Söhne Georg und Andreas wuchsen dort auf und waren am Festtag der Eltern mit ihren Familien zu Gast dort. Der Schützenverein gehört seit eh und je, genauer gesagt seit über vierzig Jahren, zu den großen Hobbies von Reinhard Matzke. Der Angelsport und die Mitgliedschaft beim Kaninchenzuchtverein bereichern noch heute die Freizeit des rührigen Jubilars.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.