Ruhige Hand, gutes Auge

Im Bild die Sieger links Horst Mösbauer (Auflageschützen) und rechts Andreas Geiger (freihändig) mit Schützenmeister Rudi Prebeck und der neuen Kirwascheibe. Bild: ksi
Lokales
Schwarzenfeld
10.09.2015
2
0

Das traditionelle Kirchweihschießen der Frotzersrichter Kleeblätter brachte gute Ergebnisse. Eine ruhige Hand, ein geschultes Auge und ein bisschen Glück führten zum Erfolg.

Schützenmeister Rudi Prebeck freute sich, dass das Kirchweihschießen unter einen guten Stern stand. "Die Beteiligung war sehr gut, und die Ergebnisse ließen aufhorchen", versicherte er. 21 Auflageschützen und 11 Freihandschützen traten beim Vorkampf an die Schießstände.

Abgegeben werden mussten zehn Schuss je Schütze, bei denen das beste Blattl der vier besten Schützen gewertet wurde. Nach dem ersten Durchgang waren die vier besten Freihandschützen Helga Müller, Erich Zerbian, Andreas Geiger und Jürgen Müller. Sie kamen in das Finale. Beim Auflage-Schießen kristallisierten sich Anton Wilhelm, Horst Mösbauer, Annemarie Prebeck und Josef Beer als Finalisten heraus.

Das Kirchweihschießen gewann beim Auflage-Schießen schließlich Horst Mösbauer mit einem 49,1 Teiler. Ihm folgten Josef Beer (78,7 Teiler), Annemarie Prebeck (88,0 Teiler) und Franz Müller (115,9 Teiler). Bei den Freihandschützen gewann Jungschütze Andreas Geiger mit einem 31,9 Teiler vor Stefan Burger (84,5 Teiler), Helga Müller (153,4 Teiler) und Erich Zerbian (229,8 Teiler).

Die Scheibe hatte Malermeister Siegfried Ries gemalt. Die Sieger des Wettbewerbs werden als erste auf der neuen Kirchweihscheibe namentlich eingetragen. Für die Schützen gab es wertvolle Preise zum Aussuchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.