Sattelwetzer und Gipfelstürmer bezwingen gemeinsam Feld-, Wald- und Wiesenwege
In einem der besten Mountainbike-Reviere

Ein begehrtes Ziel der Schwarzenfelder Sattelwetzer und der Nabburger Gipfelstürmer war St. Englmar und der Waldwipfelweg. Bild: ga
Lokales
Schwarzenfeld
23.07.2015
15
0
Zum ersten Mal verbrachten die Mountainbiker der Schwarzenfelder Sattelwetzer und die Gipfelstürmer aus Nabburg ein gemeinsames Wochenende in St. Englmar im Bayerischen Wald. Bei herrlichen Temperaturen konnten über 20 motivierte Hobby-Radler in einem der besten Mountainbike-Reviere Deutschlands die Natur erleben und den Rausch der Geschwindigkeit erfahren.

St. Englmar bietet das größte zusammenhängende, markierte Bikenetz des Bayerischen Waldes mit insgesamt 300 Kilometer Mountainbikestrecken. Die Wege und Trails führen fast ausschließlich über Feld-, Wald- und Wiesenwege. Eine kleine Gruppe nahm bereits am Donnerstag an einer geführten Mountainbiketour-Gipfeltour mit den Bikeguides vom Bike-Club Sportivo teil. Bei mehr als 1000 zurückgelegten Höhenmetern in rund 3,5 Stunden auf Forstwegen und vielen Singeltrails wurde den Bikern alles abverlangt.

Aufgeteilt in zwei Gruppen starteten dann alle am Freitag und fuhren in der Gegend um den Mühlgrabenweg, Schopf, Kostenz und Hirschenstein, sowie Hohenried, Kälberbuckel, Grün und Klinglbach. Besonders der Singletrail "Mühlgrabenweg" hatte es den Bikern angetan. Am Samstag ging es zum Pröller, Hinterwies, Käsplatte und Rettenbach. Die zweite Gruppe fuhr erneut einen Teil des Mühlgrabenweges, dann nach Grandsberg, Teufelsstein, Kalteck und auf den Aussichtsturm am Hirschenstein. Am Sonntag führte die gemeinsame Abschlusstour nach Grünmühl, Hungerzell, zum Waldwipfelweg und dem Haus am Kopf, sowie zum Pröller. Geschafft von drei Tagen intensivem Biken verabschiedete man sich von St. Englmar mit der Gewissheit, hier bald wieder die tolle Gegend und die schönen Trails genießen zu können.

Kontakt möglich

Wer Lust bekommen hat, auch mal mitzufahren: Gelegenheit in Schwarzenfeld und Nabburg gibt es genügend. Die Mountainbiker treffen sich jeden Montag um 18 Uhr, am Mittwoch um 16.30 Uhr (vor allem Neueinsteiger) und am Samstag um 16 Uhr jeweils am Radpavillon. Die Nabburger Gipfelstürmer führen ihre regelmäßigen Ausfahrten immer am Mittwoch ab 18 Uhr durch, Treffpunkt bei Opel Obermeier. Die Rennradler starten in Schwarzenfeld immer jeden Mittwoch um 18 Uhr, sowie jeden Samstag um 14 Uhr am Radpavillon. Nähere Infos bei Hannes Muckenschnabel, Tel. 09435/36 66.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.