Schüler der achten und neunten Klasse der Mittelschule informieren sich in Flossenbürg
Schreckliche Zeit der Qual kennenlernen

Die Schüler zeigt unser Foto vor dem Eingangsgebäude des Konzentrationslagers Flossenbürg. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
29.01.2015
1
0
In Zusammenwirken mit dem Kreisjugendring besuchten die Lehrkräfte Angela Dausch, Siegfried Söllner und Martin Gradl mit ihren Schülern die Gedenkstätte Flossenbürg.

Durch winterliche Kleidung geschützt, standen die Schüler der achten und neunten Klasse der Mittelschule Schwarzenfeld im Schneegestöber vor dem Hauptgebäude, der Kommandatur, des Konzentrationslagers Flossenbürg und lauschten den Informationen des Gästeführers. Er berichtete, mit dünner und teilweise zerrissener Kleidung mussten damals, und zwar bis in das Jahr 1945 hinein, bei ähnlichen und noch wesentlich brutaleren Witterungsbedingungen die Häftlinge Stunden und Tage bei menschenverachtender Misshandlung ausharren. Heute kaum noch vorstellbar.

Gerade die ungemütliche Witterung trug nach Meinung der Lehrkräfte zum Verständnis der Heranwachsenden bei, was es mit dem damals geschehenen Leid auf sich hatte. Aufschlussreich für die Besucher war auch das neue Ausstellungsgebäude, das in anschaulicher Weise die entsetzlichen Lagerjahre von 1938 bis 45 dokumentiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.