Schwarzenfeld braucht Wasser aus Schwandorf

Lokales
Schwarzenfeld
19.03.2015
2
0
In einem Schreiben an die Schwandorfer Wasser- und Fernwärmeversorgung hat Bürgermeister Manfred Rodde die Bitte geäußert, ob man nicht die Schwandorfer Brunnen I und II mit dem Schwarzenfelder Brunnen III verbinden könnte, die alle im Wasserschutzgebiet Irrenlohe liegen. Grund für die Anfrage ist ein steigender Wasserbedarf des Schwarzenfelder Unternehmens Naabtaler Milchwerke, der von Schwarzenfeld bedient werden muss. Der Markt aber ist mit der im Jahr 2014 erfolgten Förderung von 1,3 Millionen Kubikmetern Rohwasser aus seinen eigenen Brunnen an der Grenze seiner Kapazität angelangt.

Der Schwandorfer Werkausschuss hatte sich nun mit diesem Thema bei einer Sitzung zu beschäftigen. Dabei lag auch eine Antwort der Schwandorfer Wasser- und Fernwärmeversorgung an das Rathaus in Schwarzenfeld vor. Werksleiter Walter Zurek mahnte darin Bürgermeister Rodde, der Markt habe im letzten Jahr zum zweiten Mal in Folge die vereinbarte Entnahmemenge aus dem Wasserschutzgebiet Irrenlohe überschritten, die bei 1,2 Millionen Kubikmeter Wasser liegt. Und wahrscheinlich werde Schwarzenfeld auch 2015 zu viel fördern.

Danach macht Zurek technische Bedenken gegen den Schwarzenfelder Vorschlag geltend, eine Verbindung zwischen den Rohwasserleitungen der Brunnen II (Schwandorf) und III (Schwarzenfeld) herzustellen. Daher habe er die Bitte, eine neue Trinkwasserverbindungsleitung zwischen Münchshöf (das zu Schwandorf gehört) und Deiselkühn (Markt Schwarzenfeld) zu prüfen. Eine solche Leitung habe schon früher bestanden und ein Teil dieser Leitung sei auch noch vorhanden. Die Leitung könne auch für die Stadt Schwandorf von Vorteil sein, erhöhe sie doch die Versorgungssicherheit einzelner Ortsteile. Überdies seien laut Zurek bei einem kompletten Neubau dieser Leitung 900 Meter Rohr zu verlegen, für eine Rohwasserleitung 600 Meter, aber mit größerer Dimension aufgrund der Druckunterschiede.

Über die Diskussion im Schwandorfer Werkausschuss zu diesem Thema informiert der Artikel "Wasserhandel nur mit Beschluss" an anderer Stelle im Lokalteil.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.