Schweres Motorrad kracht am Sonntag in Auto
In Lebensgefahr

Mit seinem BMW-Motorrad krachte ein 50-Jähriger in die Seite eines Citroen. Der Biker musste schwerverletzt ins Krankenhaus geflogen werden. Bild: bk-media
Lokales
Schwarzenfeld
27.07.2015
19
0
Eine 1100er-BMW gegen ein Auto: Dass hier der Motorradfahrer den Kürzeren zieht, liegt auf der Hand. Am Sonntag Vormittag wurde bei so einer Kollision unweit von Deiselkühn ein 50-jähriger Schwarzenfelder schwer am Kopf verletzt. Er musste ins Krankenhaus.

Der Motorradfahrer war gegen 9.50 Uhr mit seiner BMW R1100 GS von Schwarzenfeld in Richtung Deiselkühn unterwegs, als ein Autofahrer mit seinem Citroen Berlingo die Ortsverbindungsstraße in Höhe der Kiesweiher von rechts kommend überqueren wollte. Dabei hat der 34- jährige Autofahrer den Motorradfahrer vermutlich übersehen oder die Geschwindigkeit des Zweirades falsch eingeschätzt.

Das schwere Motorrad krachte daraufhin frontal in die Fahrertüre des Citroen. Hierbei erlitt der 50-jährige Motorradfahrer schwere Verletzungen. Er wurde durch den Helfer vor Ort und der Besatzung eines Rettungswagens, zusammen mit dem Notarzt erstversorgt, bevor er mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen wurde. Nach ersten Informationen ist Lebensgefahr bei dem Verletzten nicht auszuschließen, daher wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Unfallsachverständiger an die Einsatzstelle gerufen.

Der 34-jährige Fahrer des Citroen blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Beamten der Polizeiinspektion Nabburg. Beide Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 15 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.