Spende: Gedächtnisbaum für den in diesem Jahr verstorbenen, früheren Schulleiter Oswald Wilhelm
Säulenbuche für den Pausenhof

Der Heimat- und Verschönerungsverein pflanze im Pausenhof der Volksschule einen Baum, den Manfred Bäumler (hinten, rechts) und seine Frau spendeten. Bild: mab
Lokales
Schwarzenfeld
22.11.2014
1
0
Mit dem "Tag des Baumes" engagiert sich in Schwarzenfeld seit vielen Jahrzehnten der Heimat- und Verschönerungsverein für die Ausschmückung und Begrünung des Schwarzenfelder Ortsbildes. Wer von den Schülerinnen und Schülern der fünfziger und sechziger Jahre erinnert sich nicht gerne an diese Traditionsveranstaltungen, die meist mit einer Pflanzaktion in Begleitung nahezu aller Schulkinder im Park stattfanden?

Der Schulhof, genauer gesagt der Pauseninnenhof nahe des alten Haupteinganges, wurde diesmal als passender Ort für eine Neuanpflanzung gewählt. Verschönerungsvereinsvorsitzender Gerhard Peter rief die Tradition dieses außergewöhnlichen Schultages in Erinnerung und dankte dem Bauhof und der Schulleitung, sowie den Lehrkräften, für ihre Unterstützung. Zweiter Vorsitzender Manfred Bäumler überraschte mit einer Besonderheit an der diesjährigen Aktion und informierte darüber, dass die nun gepflanzte und von ihm und seiner Frau Andrea gestiftete Säulenbuche als Gedächtnisbaum für den in diesem Jahr verstorbenen früheren Schulleiter und Förderer des Vereines Oswald Wilhelm stehen soll. Schüler der dritten Klassen sowie einige Kinder der sechsten Jahrgangsstufe sorgten mit Schaufeln und Rechen für eine reibungslose Pflanzaktion, die von den Lehrkräften Carola Ackermann und Michaela Antel unterstützend begleitet wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.