Stullner Faschingsgarde sorgt für Kurzweil und Reinhold Dobler mit seinem Keyboard für die Musik
Bunt kostümiert beim VdK-Fasching

Lokales
Schwarzenfeld
17.02.2015
3
0
(ksi) Als fröhliche, lustige Gesellschaft präsentierten sich die Teilnehmer am VdK-Fasching im Jugendheim. Mitgefeiert hat auch der Ehrenvorsitzende Günther Bäuml mit Gattin.

Viele der Besucher waren der Einladung "Masken erwünscht" gefolgt und sind mit unterhaltsamer Kostümierung gekommen. Schon vor dem Einzug der Gardemädchen waren die Vereinsmitglieder und andere Besucher bei bester Laune.

Musikalisch heizte Reinhold Dobler mit seinem Keyboard die Stimmung mit Volksliedern zum Schunkeln und Mitsingen an. Dies und die gute Faschingsatmosphäre trugen zu einem geselligen Abend bei. Das Tanzbein wurde an natürlich wieder kräftig geschwungen.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Kindergarde der "Stullner Faschingsgesellschaft". Mit einem dreifachen "Stulln Schluck auf" wurden die Gardetänzer begrüßt. Das Prinzenpaar ließ sich für seine Ansprache nicht lange bitten, und legte gleich richtig los. Prinz Enrico I. und seine Prinzessin Sandra I. eröffnen mit dem Prinzenwalzer die Showtanz-Einlagen. Ihre fantasievollen, bunten Kostüme glitzerten bei den hervorragend einstudierten Tanzeinlagen.

Das Funkenmariechen Jasmin setzte einen weiteren Höhepunkt beim Tanz und bewegte sich gekonnt und mit Eleganz auf die Tanzfläche. Die Gäste honorierten mit reichlich Applaus die Darbietungen der Nachwuchsgardemädchen.

Ihre Tollitäten nahmen sich noch der ehrenvollen Aufgabe an und verliehen verdienten Personen die Faschingsorden der "Garde Stulln". Für besondere Verdienste gab es für die Wirtin des Hauses, Maria Dietl, sowie den den VdK-Repräsentanten Ferdinand Liebl und Georg Riedlberger jeweils einen Orden.

Dem Organisationsteam galt für die Vorbereitung der Veranstaltung der Dank, außerdem den Spendern, Gönnern und den Mitglieder wegen der Preisspenden für die Tombola.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.