Talsohle scheint erreicht

Manfred Beer (Mitte) legte aus persönlichen Gründen den Vorsitz in der Milcherzeugergemeinschaft nieder. Sein Nachfolger ist Erhard Zimmermann aus Maxhütte-Haidhof (Zweiter von rechts), hier zusammen mit Repräsentanten der Naabtaler Milchwerke und der Landwirtschaftsverwaltung. Bild: hfz
Lokales
Schwarzenfeld
11.03.2015
15
0

Die Milcherzeugergemeinschaft Schwarzenfeld/Waldmünchen hat einen neuen Vorsitzenden. Manfred Beer stellte sein Amt als Vorsitzender und als Vorstandsmitglied bereits vor Auslaufen der Wahlperiode zur Verfügung.

Bei der Jahreshauptversammlung der Milcherzeugergemeinschaft Schwarzenfeld/Waldmünchen konnten sich die Mitglieder über die Situation auf dem Milchmarkt und über die Entwicklungen bei den Naabtaler Milchwerken informieren.

In seinem Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Jahr informierte Manfred Beer über die Ergebnisse zahlreicher Gesprächstermine, die er als Vorsitzender wahrgenommen hat. Dazu zählen unter anderem die regelmäßigen Milchmarktgespräche mit weiteren Milcherzeugergemeinschaften und den Vertretern der Molkerei.

Eine große Herausforderung des letzten Jahres stellte unter anderem die aus rechtlichen Gründen notwendige Neustrukturierung der im Milchbereich tätigen Organisationen dar. Nach mehreren Gesprächen wurde zum Jahresende die "Milchplattform" gegründet, in der die MEG Schwarzenfeld/Waldmünchen Gründungsmitglied ist. Manfred Beer verdeutlichte, dass es sich bei der Milchplattform nicht um eine Konkurrenz zur Bayern-MEG handle.

Der Geschäftsführer der Milcherzeugergemeinschaft, Dieter Lippert, nahm die Vorstellung und Abstimmung über die notwendigen Satzungsänderungen vor. Diese Abstimmung wurde aufgrund der Einführung des Agrarmarkt-Strukturgesetzes und der Agrarmarkt-Strukturverordnung notwendig, damit die MEG weiterhin als Erzeugergemeinschaft anerkannt bleibt. Der Einkaufsleiter der Naabtaler Milchwerke, Georg Müller, informierte über die Situation am Milchmarkt. Die derzeitige Anlieferungsmenge bewege sich sowohl in Deutschland als auch in der EU unter dem Niveau des Vorjahres. Auch beim Milchpreis scheine nach den derzeitigen Infos die Talsohle erreicht zu sein. Der Geschäftsführer der Naabtaler Milchwerke, René Guhl, lieferte einen Einblick ins "Innenleben" der Molkerei. ER berichtete über laufende und geplante Baumaßnahmen und Projekte.

Manfred Beer stellte auf eigenen Wunsch sein Amt als Vorsitzender und als Vorstandsmitglied bereits vor Auslaufen der Wahlperiode zur Verfügung. Er gab dazu einen Rückblick auf seine 16-jährige Tätigkeit als Vorsitzender. In diese Zeit fielen einschneidende Ereignisse wie die BSE-Krise im Jahr 2001 und der Milchlieferstreik im Jahr 2008.

Neu an der Spitze

Zum Abschluss stellte sich sein Nachfolger Erhard Zimmermann, Maxhütte-Haidhof, als neuer Vorsitzender vor. Als neues Vorstandsmitglied wurde Josef Maier aus Neukirchen-Balbini aufgenommen. Beide wurden bereits in einer vorangegangenen Beiratssitzung gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.