Turnier mit verbundenen Augen beim Landkreissportfest
Blind am Ball

Lokales
Schwarzenfeld
22.06.2015
0
0
Beim Blindenfußball treten zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gegeneinander an. Die vier Feldspieler sind blind, nur der Torhüter ist sehend. Aber er muss in seinem Torraum bleiben. Der Ball hat Rasseln und ist schwerer als ein üblicher Fußball. Zur Sicherheit tragen alle Spieler einen Kopfschutz. Das Spielfeld misst 20 mal 40 Meter und hat Handballtore. Der Skiclub Schwarzenfeld und das Blindeninstitut Würzburg bauten im Sportpark einen Parcours auf und ließen die Sehenden in die Rolle eines Blinden schlüpfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.