U-18-Kegler unterliegen Hirschau II mit 1867:1925
Bestleistung reicht nicht zum Sieg

Sabrina Meier kegelte mit 521 Holz eine neue Bestleistung. Dennoch reichte es für die Kegler der Spielgemeinschaft gegen Hirschau nicht zum Sieg. Bild: ksi
Lokales
Schwarzenfeld
23.10.2015
15
0
Die Saisonbestleistung von 1867 Holz reichte für die U-18-Kegler der Spielgemeinschaft ASV Fronberg/1. FC Schwarzenfeld nicht zum Sieg. Als krasser Außenseiter boten die Kegler dem gastgebenden Team von Hirschau II lange Paroli.

In der Startpaarung kam Julia Hess (ASV Fronberg) zu ihrem ersten Einsatz. Mit 155 Leistungspunkten (LP) war sie aber gegen die erfahrene Alexandra Auburger (250 LP) chancenlos. Ann-Katrin Karl (ASV Fronberg) spielte 241 LP, konnte aber gegen ihren bayernligaerfahrenen Gegner (267 LP) ebenfalls keinen Satz gewinnen. Bei Jasmin Plößl (1. FC Schwarzenfeld) musste nach dem 2:2 in Sätzen die Holzzahl entschieden. Hier hatte der Spieler aus Hirschau mit 459:453 die Nase vorne. Wolfgang Müller gewann sein Spiel mit 497: 419 LP und 3:1. Trotz 521 Leistungspunkten und persönlicher Bestleistung musste Sabrina Meier bei 2:2 Sätzen den Mannschaftspunkt abgeben, da ihre Gegnerin mehr Leistungspunkte erreichte. Mit 1925:1867 holten die Gastgeber auch die beiden Mannschaftspunkte für die höhere Holzzahl. Das Spiel war enger, als es das Ergebnis von 5:1 aussagt.

Einen wichtigen Sieg erkämpfte sich das Team der U 14 gegen den Sportkegelverein Amberg. Kevin Neudorfer musste mit 340 Leistungspunkten 66 Holz abgeben. Leonhard Leyh (380 LP) nahm seinem Gegenspieler fünf Holz ab. Bei 61 Holz Rückstand schien das Spiel verloren. Die Schlusspaarung wurde aber dann zu einem Krimi: Patrick Blab (334) verlor weitere 17 Holz. So lag es an Aron Schmidt, die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Schmidt drehte die Partie und überzeugte mit 463 Leistungspunkten. Am Ende gewannen die Gastgeber mit 1517:1508.

Das Team der SG Fronberg/Schwarzenfeld unterlag in der Klasse U 14 mit 1309:1318 unerwartet den Gästen von "Gut Holz" Fensterbach. Bestleistung für die SG spielte Tim-Rico Karl (ASV Fronberg) mit 349 Leistungspunkten. Selina Plößl kam auf 344 LP. Bei seinem ersten Einsatz über die kompletten 120 Schub erreichte Alexander Schrott 312 Holz. Auch Laura Terbeznik (163 Holz) und Marcel Biller (141 Holz) enttäuschten nicht. Die starke Schlusspaarung der Gäste konnte das Spiel nach einem Rückstand von 129 Holz noch drehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.