Weltweit im Auftrag des Herrn

Umgeben von teils langjährigen geistlichen Weggefährten im priesterlichen Amt als Mitzelebranten feierte Pater Martin gestern einen Dankgottesdienst in der Miesbergkirche. Bilder: mab (2)
Lokales
Schwarzenfeld
13.05.2015
2
0

"Du bist und warst immer als Lehrender unterwegs!" Mit diesem Ausspruch skizzierte Provinzial Pater Lukas Temme den Jubilar Pater Dr. Martin Bialas, der am Dienstag seinen 75. Geburtstag feiern konnte. Zu dessen Aufgaben im Kloster gehört auch teilweise die Ausbildung der Novizen.

Zusammen mit vielen Wegbegleitern im priesterlichen Amt zelebrierte der beliebte Ordensgeistliche den außerordentlich gut besuchten Gottesdienst, der vor allem unter dem Zeichen des Dankes stand. Auch innere Freude verbinde er mit diesem Tag des Lebensjubiläums, weil er vorrangig durch die klösterliche Gemeinschaft Geborgenheit und Freundschaft erleben darf, so der frühere Provinzial und Priesterseelsorger in der Diözese Regensburg. "Weltweit unterwegs im Auftrag des Herrn" war Pater Martin häufig für die Organisation Cursillio, die er bei Kongressen und Vorträgen nahezu rund um den Globus als geistlicher Botschafter vertrat. "Manches Mal haben wir uns im Kloster gefragt, in welchem Land Martin derzeit denn eigentlich unterwegs ist", fügte Pater Lukas humorvoll in seinen Predigtbeitrag ein.

Dennoch gelingt es dem redseligen Passionistenpater immer wieder, "den Augenblick für sich ganz alleine in Ruhe zu leben und aus dieser Sabbath-Ruhe neue Kraft für sich selbst und seine seelsorgerische Aufgaben zu schöpfen," wie der Kurzbiografie durch den Klosteroberen zu entnehmen war.

Die große Beliebtheit des Jubilars äußerte sich schon darin, dass es viele, ja sehr viele Hände waren, die es zu schütteln galt. Für den Bergchor St. Barbara, der auch den Gottesdienst gestaltete, gratulierte Chorvorstand Manfred Bäumler mit einem humorvollen Reim auf "hervorstechende Stärken und äußerst minimale Schwächen" von Pater Martin. Auch in seiner Eigenschaft als Marktrat übermittelte Bäumler die Glückwünsche des Marktes, da die Bürgermeister verhindert waren. Ein Ständchen schloss sich der kirchlichen Feier an, bei dem auch der Geburtstag des Ehrenmitgliedes des Chores, Thomas Kick, am gleichen Tag gewürdigt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.