Wohn- und Geschäftshaus brennt lichterloh

Wohn- und Geschäftshaus brennt lichterloh (am) In hellen Flammen stand ein Wohn- und Geschäftshaus in der Amberger Straße, als dort am Samstagmorgen kurz nach 7 Uhr die alarmierte Feuerwehr eintraf. "Im Betrieb eines Ölofens in der Wohnung" siedelte die Polizei die höchstwahrscheinliche Brandursache an, ließ aber offen, ob es sich um einen technischen Defekt oder um Fahrlässigkeit handelte. Aufschluss darüber sollen nun die Ermittlungen der Amberger Kripo bringen. Durch die starke Rauchentwicklung zogen
Lokales
Schwarzenfeld
19.01.2015
1
0
In hellen Flammen stand ein Wohn- und Geschäftshaus in der Amberger Straße, als dort am Samstagmorgen kurz nach 7 Uhr die alarmierte Feuerwehr eintraf. "Im Betrieb eines Ölofens in der Wohnung" siedelte die Polizei die höchstwahrscheinliche Brandursache an, ließ aber offen, ob es sich um einen technischen Defekt oder um Fahrlässigkeit handelte. Aufschluss darüber sollen nun die Ermittlungen der Amberger Kripo bringen. Durch die starke Rauchentwicklung zogen sich zwei Bewohnerinnen im Alter von 40 und 17 Jahren leichte Vergiftungen zu. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei einer viertel Million Euro. (Seite 28) Bild: bk-media
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.