Problem mit Rohrbrüchen

Alle Hände voll zu tun hatten Mitarbeiter des Bauhofes und Wasserwart Georg Greger, als es am vergangenen Sonntag im Ruitweg zum Bruch der Hauptversorgungsleitung gekommen war. Bild: mab
Politik
Schwarzenfeld
05.10.2016
83
0

Bei der Sitzung des Bauausschusses nahm ein Punkt breiten Raum ein, der eigentlich gar nicht auf der Tagesordnung stand: Wasserrohrbrüche, die in den vergangenen Wochen verstärkt im Marktgebiet aufgetreten sind.

Waren es in der jüngeren Vergangenheit lediglich kleinere Maßnahmen durch defekte Hausanschlüsse und Leckagen, so kam es am vergangenen Wochenende zu einem Rohrbruch der Hauptversorgungsleitung zum Hochbehälter im Bereich des Ruitweges. Bereits im August waren an dieser 300er-Leitung zwei Rohrbrüche aufgetreten, was in der Hauptsache auf gebrochene Muffen an den verlegten Rohren zurückzuführen ist.

Wasserwart Georg Greger und Mitarbeiter der Baufirma Schatz kümmerten sich unverzüglich in Zusammenwirken mit dem Bauhof um die Beseitigung des Schadens durch Verwendung einer PVC-Leitung in dem betroffenen Bereich und konnten somit größeren Schaden und Behinderungen in der Wasserversorgung ausschließen. Bis zur Wiederherstellung des ordnungsgemäßen Zustandes an dieser "Hauptschlagader" der Trinkwasserversorgung wird eine alternative Leitung, die auch für den Betrieb des Milchwerks als Förderung dient, beansprucht. Gegen Ende dieser Woche kann laut Bauamtsleiter Gerhard Brunner nach Spülvorgängen und der Herstellung bakteriologischer Unbedenklichkeit wieder in das Verteilernetz eingespeist werden. Die jüngsten Beispiele zeigen auf, dass in diversen Bereichen der Trinkwasserversorgungsleitungen Handlungsbedarf für Sanierungen anstehen dürften. Laut Auskunft der Verantwortlichen im Rathaus besteht im Bereich der Zubringerleitung im Ruitweg die höchste Dringlichkeit, was allerdings nur mit der Verwendung einer adäquaten Ersatzleitung einhergehen kann (weiterer Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.