Schulsanierung beginnt im Sommer
Start für 6,8-Millionen-Projekt

Vier Jahre dauert die Sanierung der Grund- und Mittelschule Schwarzenfeld. Die Arbeiten beginnen in den Sommerferien mit dem Einbau einer neuen Heizungsanlage und dem Austausch von Dachfenstern im C-Bau. Bild: Hartl
Politik
Schwarzenfeld
12.05.2016
82
0

Ein finanzielles Großprojekt wird der Markt in den nächsten Jahren stemmen: Für rund 6,8 Millionen Euro steht die Sanierung der Grund- und Mittelschule auf der Agenda. Bei der Marktratssitzung stellten Ingenieur und Architekt die genaue Planung vor und machten dem Gremium klar: Die Zeit drängt.

Insgesamt sind für die Sanierung der Schule vier Bauabschnitte bis zum Jahr 2020 veranschlagt. Der Startschuss soll bereits in diesem Jahr fallen. Im Mittelpunkt der Baumaßnahmen steht heuer der Einbau einer neuen Heizanlage. Für die Wärme in der Schule sorgen künftig eine Pelletsheizung sowie eine Gasbrennwertheizung für die Spitzenlast. Darüberhinaus werden noch in diesem Jahr 21 Dachflächenfenster im C-Bau der Schule ausgetauscht. Die bisherigen sind aus dem Jahr 1979. Sie werden durch elektrisch betriebene Fenster mit einer hohen Wärmedämmung ersetzt. Die Kosten für diese beiden Maßnahmen belaufen sich laut Architekt Konrad Kraus und Ingenieur Christian Müller, die der Marktrat mit der Maßnahme beauftragt hat, auf insgesamt rund 300 000 Euro.

Die gesamte Sanierungsmaßnahme ist laut einer Auskunft der Regierung der Oberpfalz förderfähig. Aus dem Topf des Finanzausgleichsgesetz (FAG) wären 40 Prozent der förderfähigen Kosten zu erwarten. Es gibt jedoch einen Haken: Der nächste Abgabetermin für den Förderantrag ist erst am 30. November. Allerdings drängt die Zeit ein bisschen, nachdem die heuer zu erledigenden Bauarbeiten in den Sommerferien umgesetzt werden sollen, um den Schulbetrieb nicht zu stören. Lediglich der Ausbau der bisherigen Heizungsanlage wird in einer Woche während des Unterrichtsbetriebs erfolgen. Deshalb beschloss der Marktrat, den FAG-Antrag zu stellen und gleichzeitig eine sogenannte Unbedenklichkeitsbescheinigung zu beantragen. Damit könnten die Arbeiten ausgeführt werden, obwohl die Bewilligung der Fördergelder noch nicht vorliegt.

Im Vergleich zur Machbarkeitsstudie haben sich die geschätzten Kosten in Höhe von rund 6,8 Millionen Euro um 400 000 Euro erhöht. Der Grund liegt laut Architekt Kraus in den Außenanlagen: Der Innenhof soll nämlich im Zuge der Maßnahme nun auch neu gestaltet werden, was die zusätzlichen Kosten begründet. Einstimmig billigte der Marktrat die vorgestellte Planung.

Geplante MaßnahmenNeben der Heizungserneuerung und dem Austausch der Dachfenster im C-Bau umfasst die Schulsanierung in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Punkte. Ein Schwerpunkt liegt auf der energetischen Sanierung und Maßnahmen, die den Energiebedarf der Schule drastisch senken.

Geplant sind unter anderem die Wärmedämmung der Außenwände, der Austausch der Fenster, der Heizkörper sowie sämtlicher Heizungs- und Brauchwasserrohrleitungen oder eine Einzelraumregelung für alle Zimmer. Architekt Konrad Kraus legte dem Marktrat dar, dass der Primärenergiebedarf des Gebäudes durch sämtliche Modernisierungsmaßnahmen auf 67 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr sinken wird. Der Energiebedarf der Schule reduziert sich um 70 Prozent.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Brandschutzmaßnahmen. Hier geht es zum Beispiel um die Verbesserung der Fluchtwege-Situation durch Außentreppen, den Einbau von Rauchschutztüren oder die Entfernung von Brandlasten, wie die abgehängten Holzdecken in den Fluren und Treppenräumen.

Auf der Agenda stehen auch die Erneuerung der kompletten Elektroinstallation sowie der WC-Bereiche, der Tausch der Innentüren zu den Klassenzimmern, neue Bodenbeläge, Wandoberflächen und Treppenstufen, bauliche Veränderungen einiger Räume für das Angebot einer Ganztagesschule, der Einbau neuer Garderoben, der Kauf neuer Schultische und Stühle, die Herstellung der Barrierefreiheit sowie der Einbau von Aufzugsanlagen.

Im ersten Obergeschoss entsteht außerdem ein verglaster Übergang zwischen dem B- und C-Bau. (tib)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.