Bezirksliga Nord
Erste Punkte im renovierten Sportpark?

Sport
Schwarzenfeld
22.10.2016
73
0

Dranbleiben heißt die Devise weiter in Schwarzenfeld. Dranbleiben am Spitzenreiter SpVgg Pfreimd. Auch gegen Amberg II darf sich die Stier-Elf keinen Ausrutscher erlauben.

Nach dem Abschluss der Renovierungsarbeiten im Sportpark-Stadion kann der 1. FC Schwarzenfeld am Samstag (16 Uhr) sein letztes Vorrundenheimspiel wieder an gewohnter Stelle austragen. Mit dem FC Amberg II wartet eine schwierige Aufgabe auf den Tabellenzweiten, weil die Gäste aufgrund ihrer ständigen Personalwechsel schwer einzuschätzen sind. Das weiß auch der heimische Coach Wolfgang Stier, der klar zu verstehen gibt, dass seine Mannschaft den Gegner nicht unterschätzen wird. "Wir sind gewarnt vor den Ambergern, die haben kürzlich sogar in Raigering gewonnen. Es wird nicht leicht, aber wir wollen die Vorrunde mit einem positiven Ergebnis abschließen", sagt er.

Um das zu erreichen, müssten die Angriffe klüger zu Ende gespielt und die sich bietenden Torchancen besser genutzt werden. Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist der Schwarzenfelder Trainer sehr zufrieden. Heute Nachmittag wird er die Anfangsformation möglicherweise verändern müssen, denn aufgrund von Verletzungen konnten Matthias Messmann und Philipp Fischer nicht trainieren, so dass sich deren Einsatz erst kurzfristig entscheidet. Fehlen wird auf jeden Fall Sebastian Bauer aus privaten Gründen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bezirksliga Nord (128)1. FC Schwarzenfeld (111)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.