Bezirksliga Nord
Frecher Neuling im Sportpark

Jeremy Schmidt und die Schwarzenfelder wollen sich von der SpVgg Schirmitz nicht überraschen lassen. Bild: bwr
Sport
Schwarzenfeld
07.10.2016
10
0

Dranbleiben, heißt die Devise für den 1. FC Schwarzenfeld. Der Nachbar aus Pfreimd soll nicht davonziehen, deswegen muss die Hausaufgabe am Samstag sauber erledigt werden.

Noch einmal Heimrecht genießt der 1. FC Schwarzenfeld an diesem Wochenende. Mit der SpVgg Schirmitz stellt sich am Samstag (16 Uhr) im Sportpark eine Mannschaft vor, die unberechenbar ist und sich bis auf Rang sechs vorgearbeitet hat. Ein Selbstläufer ist die kommende Aufgabe für das Team von Wolfgang Stier also nicht.

Starke Schirmitzer


Die Gastgeber selbst haben ihren zweiten Platz durch den knappen, aber nicht unverdienten Erfolg über Ensdorf vor einer Woche verteidigt. Zwar fiel der Siegtreffer erst in der letzten Minute durch den unermüdlichen Rackerer Bernd Heinisch, doch bereits während des Spieles hatten die Schwarzenfelder mehrere klare Torchancen. Gegen den Aufsteiger aus Schirmitz wollen die sich Platzherren keine Blöße geben, sondern an ihre starken Auftritt vor heimischer Kulisse anknüpfen. Der Gast hat schon mehrfach bewiesen, dass er mehr erreichen kann als nur den Klassenerhalt.

Felix Peter wieder dabei


Der 1. FC wird also von Beginn an aufmerksam sein müssen. Und möglicherweise auch geduldig, denn die SpVgg wird es den heimischen Offensivkräften schwer machen. Durch die Rückkehr von Felix Peter ergeben sich für die Gastgeber wieder mehr Alternativen im Angriff. Mit einem Sieg könnten sich die Schwarzenfelder vorne festsetzen und zudem einen Verfolger abschütteln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.