Bezirksliga Nord
Kleines Jubiläum für den 1. FC Schwarzenfeld?

Sport
Schwarzenfeld
25.11.2016
35
0

Den zehnten Heimsieg am Stück hat der 1. FC Schwarzenfeld vor Augen, wenn er am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Hahnbach antritt. Dabei gilt der Spitzenreiter der Bezirksliga Nord gegen den Tabellendreizehnten als haushoher Favorit. Allerdings schätzt Trainer Wolfgang Stier die Situation nicht ganz so deutlich ein. "Der Gegner hat zwei Spielausfälle hinter sich und ist deshalb etwas außer Tritt. Es bleibt abzuwarten, wie sich das auswirkt". Mit der Leistung seiner Mannschaft beim 3:0-Sieg vor einer Woche in Wernberg war er zufrieden. Er sah eine konzentrierte Schwarzenfelder Truppe, die im richtigen Moment die Tore erzielt hatte und am Ende sogar noch deutlicher hätte gewinnen können. Insgesamt konnten die Wernberger ihr gefürchtetes Angriffsspiel nicht wie gewohnt aufziehen.

In das letzte Heimspiel gehen die Gastgeber erneut konzentriert und motiviert. "Wir wollen das sehr erfolgreich verlaufene Jahr 2016 mit einem Erfolg abschließen. Ich erwarte allerdings einen sehr defensiv eingestellten Gegner, der versuchen wird, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen", sagt Stier. Der Coach des 1. FC Schwarzenfeld schätzt den SV Hahnbach jedoch stärker ein, als es dessen derzeitiger Tabellenstand aussagt. Auswärts sei der Gast immer für eine Überraschung gut, wie das Unentschieden in Pfreimd vor einigen Wochen zeigt. Für den letzten Auftritt in diesem Jahr stehen bei den Gastgebern der gesperrte Felix Peter und Andreas Ziegler nicht zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.