Fußball Bezirksliga Nord
Schwarzenfeld siegt in letzter Minute

Bernd Heinisch. Bild: mr
Sport
Schwarzenfeld
04.10.2016
30
0

1. FC Schwarzenfeld: Mika, Bayerl, Messmann, Zirngibl, Schmidt, P. Peter, Ferstl (60. Heinisch), Bässler (60. Schlagenhaufer), Fischer, Bauer (77. F. Peter), Filinger

DJK Ensdorf: Hauer, Schmidt, Dotzler, Reinhardt (84. S. Trager), Liebl (61. S. Siebert), Bachfischer, Hummel, Grabinger (67. Westiner), J. Trager, Windisch, D. Siebert

Tore: 1:0 (5.) Christoph Bässler, 1:1 (32.) Martin Liebl, 2:1 (90.) Bernd Heinisch - SR: Jan Dirrigl (JFG Tangrintel) - Zuschauer: 150

(aho) Ein Duell auf Augenhöhe sahen die Zuschauer im Schwarzenfelder Sportpark. Deshalb wäre auch ein Unentschieden, das bis in die Schlussminute Bestand hatte, gerecht gewesen. Dann aber machte der eingewechselte Bernd Heinisch der DJK Ensdorf einen Strich durch die Rechnung und sorgte bei seinen Kameraden für freudige Gesichter.

Aus Sicht des 1. FC Schwarzenfeld begann das Spiel optimal, denn bereits in der fünften Minute schloss Christoph Bässler eine vorausgegangenen Kombination von Ferstl und Bauer mit dem 1:0 ab. Die Heimelf hatten den Gast anschließend gut im Griff, sie versäumte es nur, aus den sich bietenden Chancen weitere Torerfolge zu erzielen. Chancen dazu besaßen Bässler und Schmidt.

Völlig überraschend kam die DJK Ensdorf in der 32. Minute zum 1:1-Ausgleich. Einen Abstimmungsfehler in der heimischen Abwehr nutzte Martin Liebl zum Gleichstand. Das war der Auftakt für die beste Phase der Ensdorfer, die sich aber keine klaren Möglichkeiten erspielen konnten. Mit zunehmender Spieldauer neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Als sich die Trainer schon mit der Punkteteilung angefreundet hatten, köpfte Bernd Heinisch einen weiten Einwurf unhaltbar zum 2:1 in Maschen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.