Fußball
Böses Blut

Sport
Schwarzenfeld
03.06.2016
201
1

Weheklagen beim 1. FC Schwarzenfeld, denn die Nachwuchsabteilung des Bezirksligisten sieht sich einer folgenschweren Abgangsflut ausgesetzt.

Das betrifft aktuell die C-Junioren (U15). Aus dieser Mannschaft schließen sich sowohl Trainer Pawel Gorniak als auch Betreuer Agim Imeri zusammen mit sieben Spielern dem SC Ettmannsdorf an. "Uns bleibt in diesem Altersbereich gerade eine Handvoll Spieler übrig", klagt FC-Jugendleiter Stefan Harmsen. Er sieht kaum eine Aussicht, in der nächsten Saison ein Team in der nächsten Altersgruppe U17 stellen zu können. Bei den U15 stellt sich diese Gefahr nicht, denn dieses Team lässt sich aus dem D-Junioren-Bereich auffüllen.

Jetzt bleiben dem 1. FC Schwarzenfeld wenige Möglichkeiten. Entweder wird versucht, dieses Restkontingent an Spielern bei anderen Vereinen unterzubringen, oder können mit einer Aufrufaktion so viele neue Spieler gewonnen werden, dass wieder eine Mannschaft gestellt werden kann. Eine weitere Variante wäre, wenn sich ein Verein mit dem FC zusammenschließen würde, der vor einem ähnlichen Problem steht.

Für den SC Ettmannsdorf betont, Georg Hellerbrand, dass es keine hinterlistige Abwerbeaktion gegeben hat, sondern lediglich den Versuch, den Jugendlichen einen höherklassigen Spielbetrieb in der BOL zu gewährleisten. Denn in Schwarzenfeld hätte es nur für eine Liga auf Kreisebene gereicht.

Stefan Harmsen und seine Mitstreiter stehen vor einer gewaltigen Hürde. Solche Szenarien, dass eine gesamte Mannschaft zerfällt, sind im Nachwuchsfußball nichts Neues. Es passiert immer wieder, dass eine gesamte Altersgruppe aufrückt und eine unüberbrückbare Lücke hinterlässt. Dass aber das gleiche durch einen Vereinswechsel passiert, hat wohl eher Seltenheitswert und ist moralisch nur schwer zu verkraften.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)1. FC Schwarzenfeld (110)
1 Kommentar
11
Stefan Harmsen aus Schwarzenfeld | 03.06.2016 | 13:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.