Handball
Gut mitgehalten, aber verloren

Sport
Schwarzenfeld
08.03.2016
4
0
Die Handballherren der HSG Nabburg/Schwarzenfeld haben in diesem Jahr ihr viertes Auswärtsspiel verloren. Gegen Erlangen/Niederlindach unterlag die personell stark ersatzgeschwächte HSG mit 30:31.

Die Voraussetzungen waren bereits vor dem Anpfiff schwierig. Nur acht Feldspieler standen Trainer Daniel Kessler aufgrund von Verletzungen, Arbeit und Sperren zur Verfügung.

Aber trotzdem hätte man Zählbares aus der Fremde mitnehmen müssen. Die HSG begann furios. Die konzentrierte, aggressive Abwehr erkämpfte sich etliche Bälle, die vorne sicher verwertet wurden. Vor allem Mittelmann Korbinian Spiller fand gut in die Partie. Er traf entweder selbst, oder legte auf die Nebenmänner ab.

Mitte der ersten Halbzeit führten die Oberpfälzer mit 9:5. Von da an kamen auch die Hausherren besser in die Partie. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, weil die HSG nun zu viele klare Chancen, wie beispielsweise Konter und Strafwürfe, ungenutzt ließ. Mit einem knappen 13:14-Rückstand wurden die Seiten getauscht.

Den etwas besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischte die HSG Nabburg/Schwarzenfeld und sie führte in der 40. Minute mit 20:18. Eine spannende Schlussphase bahnte sich an, wobei die Partie immer mehr zu einer Kraftfrage für die HSG wurde. Die fehlenden Wechselmöglichkeiten machten sich deutlich bemerkbar.

Jedes Tor musste gegen die offensive Deckung hart erarbeitet werden. In der Abwehr war das Team von Trainer Kessler dagegen häufig zu langsam auf den Beinen. So kamen die Franken selbst zu einfachen Toren.

Fünf Minuten vor Ende war beim Stand von 28:28 alles offen. Das gute Schiedsrichtergespann Prenißl/Späth hatte auch in dieser hitzigen Phase keine Probleme, die Begegnung souverän zu leiten. Als die HSGler in der letzten Minute zweimal die Chance zum Ausgleich hatten, den Ball aber in der Vorwärtsbewegung verloren, war die Niederlage besiegelt. Für die kämpferische Leistung wäre ein Punkt durchaus verdient gewesen.

HSG-Tore: Spiller, Blödt je 7, Schanderl 5/1, Forster 4, Schießl, Ziereis je 3, Kübler 1
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)HSG Nabburg/Schwarzenfeld (48)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.