Nach personellem Aderlass
Neuaufbau für FC-Denksportler

Spartenleiter Heinrich Federer (links) und Spielleiter Hans Tranitz (rechts) überreichten Julian und Nico Beer (Mitte) das Königsdiplom. Bild: mab
Sport
Schwarzenfeld
15.01.2016
22
0

Nach dem Abgang von sechs Spielern aus der ersten Mannschaft in den vergangenen zwei Jahren müssen die verbliebenen Schwarzenfelder Schachspieler wieder eine turnierfähige Mannschaft mit Nachwuchsspielern aufbauen. Dazu gehört vor allem die Ausbildung und Weiterentwicklung von Jugendlichen. Die Sparte Schach entschied sich mit einem freiwilligen Abstieg aus der Bezirksliga in die Kreisliga für einen Neuaufbau. Gleichzeitig wurde eine zweite Mannschaft in der Kreisliga III angemeldet, um den Jugendlichen Spielpraxis zu geben.

Die erste Mannschaft startete mit zwei Niederlagen gegen SC Hirschau (2:4) und SC Weiden II (1,5:4,5), einem 4:2-Sieg gegen SC Neustadt WN und einem Remis gegen den Ligafavoriten SK Schwandorf II. Mit Michael Weiß konnte der einzige Spitzenspieler gehalten werden. Er holte 2,5 Punkten aus 4 Partien. Der Wettkampf gegen Neustadt wurde erst in der Verlängerung mit einem Sieg von Hans-Peter Feldmeier entschieden. Zuvor hatte neben Weiß auch Bernhard Kraus voll gepunktet. Einen halben Punkt zum 4:2 fügten Claudius Kutscher und Hans Tranitz bei.

Gegen die Reserve des Regionalligisten SK Schwandorf holten Bernhard Kraus und Hans Tranitz einen vollen Punkt, jeweils ein Remis erzielten Hans Peter Feldmeier und Eva Günkel.Die zweite Mannschaft verlor zwar gegen Tirschenreuth I und Loderhof I, zeigte aber schon erfreuliche Leistungen. Gegen Hirschau II erkämpfte das Team ein Remis. Nikolas Kraus und Nico Beer siegten. Alle Partien werden mit Spielern der Ersten analysiert, um das Niveau zu verbessern. Vereinsintern wird derzeit mit zwölf Spielern der "Erich-Schwider- Pokal" ausgespielt. Nach sieben Runden führt Bernhard Kraus knapp vor Hans Tranitz. Eine dichte Verfolgergruppe lässt einen spannenden Turnierverlauf erwarten.

Im Zuge der vereinsinternen Aus- und Weiterbildung haben die Jugendlichen Julian und Nico Beer das Königsdiplom erfolgreich abgelegt. Hierbei handelt es sich um eine Prüfung des Deutschen Schachbundes nach einem offiziellen Lehrbuch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schach (66)1. FC Schwarzenfeld (109)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.