Neues Team sitzt im Sattel
Führungswechsel bei den "Woodstokers"

Das Team an der Spitze: Von links Kassier Benedikt Lingl, erster Spartenleiter David Pronath und zweiter Spartenleiter Andreas Butz. Bild: hfz
Sport
Schwarzenfeld
13.12.2015
31
0

Die "Woodstokers" haben ein schweißtreibendes Hobby: Nicht nur auf dem Mountainbike, auch auf dem entstehenden Vereinsgelände am Forsterweiher wird ihnen einiges abverlangt. Das Management liegt nun in neuen Händen.

Bei der Sparte Mountainbike im 1. FC Schwarzenfeld standen Neuwahlen an. Der ehemalige Abteilungsleiter Markus Gürster, sowie der zweite Abteilungsleiter Florian Müller stellten sich aus beruflichen und zeitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Stattdessen übernehmen die einstimmig gewählten Gründungsmitglieder David Pronath und Andreas Butz, als erster beziehungsweise zweiter Spartenleiter die Führung der rund 40 Mitglieder großen Sparte. Kassier Benedikt Lingl wurde wiedergewählt.

Aus der ganzen Oberpfalz


Die "Woodstokers", wie sich die Abteilung selbst nennt, sind nun seit fast fünf Jahren Mitglied beim FC und gründeten vor zwei Jahren ihre eigene Sparte Mountainbike. Seit mehr als sieben Jahren üben die beiden ehemaligen Abteilungsleiter die Sportart bereits aus und erinnern sich, wie unbekannt das Downhill Fahren damals war. Dabei handelt es sich um eine besondere Art des Mountainbiken, bei der es darum geht, einen mit Hindernissen und Sprüngen gespickten Kurs möglichst schnell zu absolvieren. Dabei ist die Strecke stets hangabwärts. Die Sportler werden meist mit einer Seilbahn wieder zu ihrem Start transportiert.

Die einzelnen, in der Oberpfalz verstreuten Downhiller wurden schließlich zu einem Verein in Schwarzenfeld gebündelt, aus der dann die Sparte Mountainbike gewachsen ist. "Mittlerweile ist die Sparte Mountainbike breiter aufgestellt und deckt mehr Arten des Mountainbiken ab", erzählte Markus Gürster. Neben den Downhill-Fahren gibt es auch das immer populärer werdende Enduro-Fahren, bei dem aus eigener Muskelkraft der Berg erklommen wird.

Eröffnung nächstes Jahr


Zusätzlich wird ein Vereinsgelände am Forsterweiher errichtet. Nachdem in diesem Jahr ein weiterer, großer Teil geschafft wurde, ist die offizielle Eröffnung für nächstes Jahr fest eingeplant. Bereits vor Fertigstellung ist das Interesse der Jugend groß, anfängerfreundlich in die Sportart der Mountainbiker hinein zu schnuppern und sich mit kompetenter Anleitung an den eigens dafür errichteten Sprüngen zu versuchen. Die ehemaligen Abteilungsleiter werden David Pronath und Andreas Butz in der Übergangsphase bestmöglich unterstützen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mountainbike (37)Forsterweiher (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.