U-18-Mannschaft mit viertem Sieg
Dem Spitzenreiter dicht auf den Fersen

Wolfgang Müller vom ASV Fronberg überzeugte mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Derby gegen Schwarzenfeld. Er konnte aber die klare Niederlage seiner Mannschaft nicht verhindern. Bild: ksi
Sport
Schwarzenfeld
17.11.2016
7
0

Die U-18-Kegler des 1. FC Schwarzenfeld haben auch das vierte Spiel der Saison deutlich gewonnen und sind dem Tabellenführer Etzelwang (10:2 Punkte) dicht auf den Fersen. Die Schwarzenfelder liegen derzeit mit 8:0 Punkten auf Platz zwei.

Im Derby beim ASV Fronberg dominierten die FC-Kegler von Beginn an. Nach der Startpaarung lagen die Gastgeber mit 2:0 Mannschaftspunkten und 203 Leistungspunkten zurück. Für Schwarzenfeld kegelten Michael Lohbauer 467 und Jasmin Plößl 483 Leistungspunkte. Wesentlich deutlicher und spannender verlief die Schlusspaarung. Sabrina Meier holte mit 3:1 Sätzen und 463 Leistungspunkten den dritten Mannschaftspunkt. Ein gutes Spiel zeigten die Schlussstarter beider Teams. Lukas Mohr musste trotz seiner persönlichen Bestleistung von 520 Holz allerdings den Punkt abgeben. Der ASV-Jugendliche Wolfgang Müller brillierte auf den Bahnen mit Tages- und persönlicher Bestleistung von 540 Leistungspunkten und sicherte den Gastgebern bei 2:2 Sätzen den Mannschaftspunkt.

Die 1933 Leistungspunkte des 1.FC Schwarzenfeld bedeuteten neuen Mannschaftsrekord. Die Kegler des ASV Fronberg erreichten 1695 Holz. Somit kamen zu den Einzelpunkten noch die zwei Mannschaftspunkte und reichten zum 5:1-Erfolg im Derby. Die Gastgeber kegeln das erste Jahr mit einem eigenen U-18-Team und mussten zwei U-14-Spieler einsetzen. In der vergangenen Saison hatten die beiden Teams noch eine Spielgemeinschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sportkegeln (23)1. FC Schwarzenfeld (111)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.