U21 des 1. FC Nürnberg testet gegen U21 des FC Chelsea
FC Chelsea in Schwarzenfeld

Letzte Saison spielte die Zweite des 1. FC Nürnberg gegen den FC Amberg (Bild), am Sonntag trifft sie in Schwarzenfeld auf die Uefa-Youth-League-Sieger vom FC Chelsea. Bild: Ziegler
Sport
Schwarzenfeld
06.07.2016
951
0

Europas bestes Nachwuchsteam spielt in Schwarzenfeld gegen die Reserve des FCN.

Einer der bekanntesten Fußballvereine der Welt kommt am Sonntag, 10. Juli, nach Schwarzenfeld: der FC Chelsea. Nicht die Star-Truppe um Eden Hazard, John Terry und dem neuen Trainer Antonio Conte, sondern die U21. Auch die hat es in sich: Das Nachwuchsteam gewann zuletzt zweimal in Folge die Uefa Youth League, die Champions-League der Junioren. In der letzten Saison schlugen die Chelsea-Nachwuchskicker im Endspiel Paris St. Germain mit 2:1.

Am Sonntag um 14 Uhr treten die Engländer gegen die U21 des 1. FC Nürnberg an - im Schwarzenfelder Sportpark. Im aktuellen Kader der U21 von Chelsea stehen noch fünfzehn Spieler aus der Erfolgsmannschaft der letzten Saison. Darunter die Final-Torschützen Kasey Palmer und Fikayo Tomori, der bereits einmal in der Premier League eingesetzt wurde. Vielleicht sehen die Zuschauer am Sonntag in Schwarzenfeld den neuen John Terry? Die Chelsea-Legende stammt bekanntlich auch aus der eigenen Jugendakademie. Dort wird offenbar gute Arbeit geleistet: Neben den beiden Youth-League-Titeln gewann der Nachwuchs des FC Chelsea auch dreimal in Folge den FA-Cup der Nachwuchsmannschaften.

Die U21 des 1. FC Nürnberg beendete die letzte Regionalligasaison auf dem dritten Platz. Nur einen Punkt hinter Meister und Drittliga-Aufsteiger Jahn Regensburg. Nach Schwarzenfeld kommt der Club mit einem neuen Trainer, Michael Köllner aus Fuchsmühl (Landkreis Tirschenreuth).

Geeignete Anlage


Das Testspiel wurde von einer Sport-Agentur organisiert und findet im Rahmen des Trainingslagers der Chelsea-Nachwuchskicker statt. Am vorletzten Tag in Deutschland reisen die Londoner nach Schwarzenfeld. Vor Jahren organisierte Joachim Ganß von der Sport-Agentur dort bereits einmal ein Testspiel. Der Sportpark habe bei ihm Eindruck hinterlassen. Da die Anlage geeignet sei und man in der Nähe von Nürnberg spielen wollte, fragte er beim 1. FC Schwarzenfeld an. Die Verantwortlichen des Bezirksligisten stimmten zu. Alexander Melzer, zweiter Fußballabteilungsleiter der Schwarzenfelder, sagt: "Das ist das erste Mal, dass eine internationale Mannschaft nach Schwarzenfeld kommt. Mal schauen, wie das Spiel in der Region angenommen wird."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.