Autobahn A 93
Fahrfehler führt zu Unfallchaos

Vermischtes
Schwarzenfeld
13.01.2016
105
0

Mit Trümmerteilen übersäht war Dienstag Abend die Autobahn A 93, nachdem es zu einem Unfall gekommen war. Und das nur, weil ein Mann sich nicht richtig umgesehen hatte.

(bkf) Die Unachtsamkeit eines Autofahrers führte am Dienstag Abend auf der Autobahn A 93 zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Gegen 19.45 Uhr war der 57-jährige Fahrer eines Fiat Scudo zwischen Nabburg und Schwarzenfeld in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Wölsendorf wollte der Mann einen Peugeot Boxer mit Tandemanhänger überholen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hat er beim Ausscheren vermutlich einen von hinten kommenden BMW übersehen, der von einem 50-Jährigen gesteuert wurde.

Als der Fahrer des BMW die Situation erkannte, zog er mit seinem Auto nach links in die Mittelleitplanke. Der Fahrer des Fiat zog hingegen wieder nach rechts, wo er dann in den Tandemanhänger des Peugeot krachte. Der BMW touchierte schließlich eines der beiden Fahrzeuge, bevor er mehrere hundert Meter weiter auf der Standspur zum Stehen kam.

Die beiden anderen Fahrzeuge schleuderten über die Autobahn und der Peugeot kam entgegengesetzt seiner ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen.

Bei dem Unfall wurden zwei der beteiligten Fahrer leicht verletzt und vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Eine Einlieferung ins Krankenhaus war nicht nötig. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr sperrte die mit Trümmerteilen übersäte Autobahn an der Anschlussstelle Nabburg für rund zwei Stunden in Fahrtrichtung Regensburg. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Autobahnpolizeistation Schwandorf.

Der Sachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen und dem Anhänger beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (823)Autobahn (77)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.