Bei Country-Linedance-Party

Bei der Line-Dance-Party im Bauer-Saal gab es für die Vereinsvorstände aus den Händen der Organisatoren Gastgeschenke. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
26.10.2016
52
0

Die "Blackfield free Line-Dancers Schwarzenfeld" hatten für Samstag gleichgesinnte Gruppen zu einer Country-Linedance-Party in den Bauer-Saal in Schwarzenfeld eingeladen. Wie sich zeigte, kommen zu solchen Gelegenheiten immer wieder mehr Personen dazu.

Line-Dance ist zur Zeit der große Renner sportlicher Betätigung. Die Tänzer sind in Linie und Reihen aufgestellt. Jeder tanzt für sich alleine, hat aber die festgelegte Schrittfolge und Schrittkombination wie alle anderen Tänzer. Es gibt nur in den wenigsten der etwa 3000 Tanzformationen einen Paartanz.

Beim rhythmischen Country-Tanz erkennt man die Tänzer an der Kopfbedeckung und am Schuhwerk. Entscheidend für die Bekleidung ist das Musikstück, das auch die Choreografie bestimmt. Die Tänze sind leicht erlernbar. Die Musiktitel werden über einen Beamer angezeigt.

Die Akteurinnen und Akteure füllten stets die Tanzfläche. Männer und Frauen jeden Alters beteiligten sich höchst konzentriert an den Tanzstücken. Für die gesamt Organisation waren die "Blackfield free Line-Dancers Schwarzenfeld" zuständig; sie freuten sich über den guten Besuch und bedankten sich für die Beteiligung.

An die Vorsitzenden der anwesenden Vereine wurden Gastgeschenke überreicht: Free Eagles (Wackersdorf), Mountain Trail Dancers (Amberg), Wild Stumble Boots (Kastl/Eschenbach), Crazy Stomping Linedancers (Irchenried), Lucky Liners (Wackersdorf), Good-Land Dancers (Neunburg), Country Junkies (Stulln), Bandits Rötz (Rötz), Crazy Rodinger (Roding), Truckerclub (Amberg), Free Linedancers Kürmreuth (Kürmreuth) und die New-Mill-Liners (Amberg).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.