Besinnungsweg

Am Rathausvorplatz, beim Abmarsch mit Fackeln beim Internationalen Weltgebetstag des Kolpingwerks; vorne links Kolping-Bezirksvorsitzender Willibald Nesner und Bezirks-Präses, Stadtpfarrer Hannes Lorenz. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
02.11.2016
16
0

Die Kolpingfamilien des Bezirksverbandes Schwandorf haben sich zum Weltgebetstag in Schwarzenfeld getroffen. Thema war "Kolping ist Gottes Barmherzigkeit". Vom Rathaus aus ging der Besinnungsweg über verschiedenen Stationen durch Schwarzenfeld, wofür Bezirkspräses Pfarrer Hannes Lorenz Worte der Besinnung zu den sieben Werken der Barmherzigkeit sprach und über passende Kurzgeschichten den Sinn verdeutlichte. An der Schule lautete das Thema "Hungrige speisen, Durstige tränken - wovon lebt der Mensch?", beim Altenheim hieß es "Kranke besuchen und Gefangene befreien", "Nackte bekleiden und Obdachlose aufnehmen" stand am Platz am Kreuz im Mittelpunkt der Andacht, und am Friedhof hieß es passend: "Tote begraben". Der Weltgebetstag wurde in der Kirche zusammen mit Pfarrer Heinrich Rosner abschlossen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Kolping (45)Jahr der Barmherzigkeit (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.