Einen Tag lang dem heiligen Paar Herberge geben
In den Familien

Pfarrvikar Joseph Kokkoth spricht das Gebet für die Aussendung. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
01.12.2016
7
0

Wie in vielen Pfarreien findet auch in Schwarzenfeld seit vielen Jahren das Frauentragen - auch als Wandermuttergottes bezeichnet - statt. Das Frauentragen ist ein christlicher Adventsbrauch. Wenn am Adventkranz die erste Kerze brennt, beginnt die Zeit der Besinnung. In diese Zeit gehört das Frauentragen. Das Marienbild von Haus zu Haus zu tragen, soll eine Erinnerung an die Herbergssuche von Maria und Josef sein.

Für jeweils einen Tag ist dieses Bild in einer Familie, die symbolisch dem Hl. Paar Herberge gibt. Im Gebet bereitet man sich hier christlich auf Weihnachten vor. Wer sich am Frauentragen beteiligen will, kann sich in die Liste am Pult in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt eintragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.