Elektrofischen
Bitterling in Naab

Mit dem Kahn waren die Angler unterwegs auf der Naab. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
12.10.2016
48
0

Im Zuge der Hege- und Pflegemaßnahmen an den Gewässern unternahm der Sportanglerverein Schwarzenfeld ein Elektrofischen an der Naab. Ziel war die Bestandsaufnahme im Altwasser der Naab, insbesondere in den Flussbereichen vor und nach dem Bronzewerk sowie der querenden Naab-Brücke. Dabei konnten mehrere Erkenntnisse gewonnen werden. Zum einen, dass der Bestand an heimischen Raubfischen wie dem Hecht sehr gut ausgeprägt ist. Zum anderen verfügt die Naab über einen ausgewogenen Fischbestand. Dennoch gibt es wegen der zunehmenden Verlandung eine starke Konzentration der Fischbestände auf die wenigen verbleibenden, tieferen Wasserstellen. Als ein weiterer positiver Aspekt stellte sich heraus, dass im genannten Flussabschnitt der Bitterling, der auf der Roten Liste der Bundesrepublik Deutschland zu finden ist, einen Lebens- und Rückzugsraum in der Naab gefunden hat.

Weitere Beiträge zu den Themen: Sportanglerverein (5)Elektrofischen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.