Faschingszug von Kindergärten und Schule
Ausgelassene "Pflichtstunde"

Vermischtes
Schwarzenfeld
04.02.2016
4
0

Nasskalte Witterung sorgte dafür, dass beim Faschingszug von Kindergärten und Schule in Schwarzenfeld die Teilnehmerzahl reduziert war.

Von den drei Kindergärten machten sich nur die Kinder mit ihren Erzieherinnen von der "Villa Kunterbunt" auf den Weg in Richtung Schule, von wo aus der Umzug startete.

Ebenso mischten sich die Cowboys, Indianer und bunten Fantasiegestalten der beiden ersten und drei zweiten Klassen mit ihren farbenfroh verkleideten Lehrerinnen unter das närrische Volk.

Nach dem traditionellen "Krawattenschnitt" wagte Bürgermeister Manfred Rodde sogar ein Tänzchen auf dem Rathausvorplatz, was mit donnerndem "Helau" begleitet wurde.

Für Rektor Helmut Schuster bedeutet dieser Umzug alljährlich eine "Pflichtstunde, die er keinesfalls versäumen möchte".
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Kindergarten Schwarzenfeld (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.