Feuerwehr muss zu Brand ausrücken
Anwesen an der Bahnhofstraße in Flammen

In einem Nebengebäude an der Bahnhofstraße verursachte ein Holzofen einen Brand. Bild: mab
Vermischtes
Schwarzenfeld
25.01.2016
232
0

Eine Nachbarin wurde gestern kurz vor halb 10 Uhr bei einem Anwesen in der Bahnhofstraße auf eine starke Rauchentwicklung aus einem Nebengebäude aufmerksam. Um 9.29 Uhr ging bei den Feuerwehren Schwarzenfeld und Frotzersricht die Alarmierung über einen "Dachstuhlbrand" ein.

Das führte dazu, dass auch die Wehr aus Schwandorf mit Drehleiter zum Brandort ausgerückt war. 25 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Johannitern waren zur Brandbekämpfung und eventuellen Erstversorgung vor Ort. Der Brandherd war in einem Nebengebäude festzustellen, in dem sich ein Holzofen zur Beheizung des Schuppens und des Wohnhauses befindet. Gegen 6 Uhr morgens hatte der Eigentümer nach seinen Angaben die Anlage an diesem Tag erstmalig beheizt.

Beamte der Polizeiinspektion Nabburg nahmen vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache auf. Aufgrund der Gegebenheiten am Brandherd war unmittelbar nach dem Ereignis die Heizung als Brandquelle zu vermuten.

Um 10 Uhr hieß es seitens der Feuerwehr "Alles unter Kontrolle, kleinere Nachlöscharbeiten erforderlich." Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 20 000 Euro belaufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1112)Brände (227)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.