Fisch-Kirchweih in Pretzabruck
Fische in allen Varianten

Wer partout keinen Fisch essen mochte, für den gab es unter anderem Bratwürste (links).
Vermischtes
Schwarzenfeld
09.08.2016
53
0

Die Freiwillige Feuerwehr Pretzabruck ist schon seit 1996 Ausrichter der Fisch-Kirchweih am ersten Augustwochenende. Das Fest war auch heuer ein Besuchermagnet.

Die Fisch-Kirchweih fand früher im Gasthaus statt und ist heute in der "Heinz Laubmann Halle". Traditionsgemäß wird dieses Fest nach dem Abfischen im Flüsschen Schwarzach abgehalten, also Anfang August.

Auch dieses Jahr ging der FischKirchweih ein gut besuchter festlicher Gottesdienst voran, den der Buchtal-Chor mit der "Chiemgauer Messe unter Klarinetten-Begleitung von Jörg Kleidl und Margit und Andreas Matzke mitgestaltete; die musikalische Leitung hatte Dirigent Erwin Oppelt. Pfarrer Heinrich Rosner zelebrierte den Gottesdienst, bei dem auch der verstorbenen Mitglieder der Feuerwehr sowie den Bürgern der Altgemeinde Pretzabruck gedacht wurde. Alexander Fick lud im Anschluss daran als Vorstand der Feuerwehr die Gäste zu Frühschoppen und Mittagstisch ein. Und wieder lautete das Motto "Essen nicht vom Band - zubereitet mit Herz und Hand".

Die Feuerwehrkameraden ließen im Service keine Wünsche offen, um einen reibungslosen Ablauf dieser Kirchweih zu gewährleisten. Serviert wurden leckere Fischgerichte von der Speisenkarte. Bei den rund 150 Helfern - vom Aufbau bis zum Abräumen - ging alles Hand in Hand. Das Zelt war voll besetztes Zelt und das Gleiche galt für den Biergarten.

Rund 1000 Besucher


In der Küche arbeiteten erfahrene Köchinnen, um die rund 1000 Gäste mit ihrer Erfahrung in der Zubereitung verschiedener Fisch-Spezialitäten zu verwöhnen. Die gut eingerichtete Küche im Feuerwehr-Gerätehaus ließ dies zu. Der Pretzabrucker Fischteller ist der Renner bei jener Kirchweih. Es gab aber auch Zanderfilet in Bierteig, gebackenen Karpfen, gegrillte oder gebackene Forelle. Überdies wurden Backhendl angeboten, die es lange Zeit nicht mehr gegeben hatte.

Neben den Vereinen aus dem umliegenden Ortschaften kamen noch vielen Radler, um Pretzabruck wegen der Kirchweih einen Besuch abzustatten. Eine Abordnung der Feuerwehrkameraden der Partnergemeinde Gersdorf in der Steiermark/Österreich war bei der Fisch-Kirchweih ebenfalls zu Gast. Am Eingang zum Festplatz stand ein Aquarium mit heimischen Fischen als Blickfang für die Besucher. Den Kindern standen zwei Kickerkästen zum Zeitvertreib zur Verfügung. Für Stimmung sorgte "Mr. Six Volt".
Weitere Beiträge zu den Themen: Fisch-Kirchweih (1)Pretzabruck (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.