Fördererspitze neu gewählt

Für den Förderverein der Volksschule hat sich ein neues Vorstandsgremium gebildet. Als Vorsitzender fungiert der Elternbeiratsvorsitzende Wolfgang Kifmann (Vierter von rechts). Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzenfeld
18.01.2016
30
0

Mit einer neuen Vorstandschaft kann der Förderverein der Grund- und Mittelschule aufwarten. An der Spitze steht nun Wolfgang Kifmann.

Bereits am 30. November waren die bisherigen Vorstände entlastet worden. Der frühere Vorsitzende Peter Priehäußer und der Kassier Thomas Rohrwild übergaben die Geschäfte an das neue Vorstandsgremium.

Als Vorsitzender fungiert der Elternbeiratsvorsitzende Wolfgang Kifmann, seine Stellvertreterin ist Iljana Wanderer. Die Aufgabe des Kassier und der Mitgliederverwaltung übernimmt Holger Wild, zur Schriftführerin wurde Kathrin Fenk gewählt. Alle Vorstände und auch die Beisitzer wurden einstimmig gewählt. Beisitzer sind Tanja Brunner, Diana Wachtel und Stefan Harmsen.

Automatisch im Verwaltungsrat des Fördervereins sitzen Schulleiter Helmut Schuster und Stellvertreter Manfred Bösl, ebenso die Elternbeiratsvorsitzenden der Grundschule, Stefan Schanderl und Marion Raab. Dem Verwaltungsrat gehört neben dem neuen Vorsitzenden Wolfgang Kifmann auch die Stellvertreterin Sandra Link an. Als Kassenprüfer wurden Manfred Bösl und Nicole Obergaßner gewählt.

Erstes Treffen


Bereits am 26. Januar (19 Uhr im Lehrerzimmer) trifft sich die Vorstandschaft mit dem Verwaltungsrat zu einer ersten Sitzung zur Übernahme der Amtsgeschäfte und zur Behandlung der ersten Förderanträge. Die neue Vorstandschaft möchte vor allem die Werbung für den Verein verstärken und weitere Einnahmequellen erschließen.

Schulleiter Helmut Schuster bedankte sich bei den scheidenden Vorständen und machte noch einmal deutlich, wie wertvoll die Arbeit des Fördervereins für die Schüler ist. Für die geleistete Arbeit und Unterstützung überreichte er den Scheidenden ein kleines Präsent als Anerkennung.In zahllosen Projekten und Anschaffungen nähern sich die Ausgaben des Fördervereins in den letzten 15 Jahren dem Betrag von 50 000 Euro.

Die neue Vorstandschaft machte deutlich, dass der Elternbeirat ganz eng mit dem Förderverein und der Schulleitung zum Wohle der Schüler zusammenarbeiten wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.