Fußballer erweitern ihre Spitze

Rolf Görner, der Vorsitzende des Hauptvereins (links), gratulierte dem wiedergewählten Vorsitzenden der Fußballer des 1. FC Schwarzenfeld, Matthias Kurz (hinten, Dritter von links) und seinem Vorstandsteam, das einer florierenden Abteilung vorsteht. Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzenfeld
26.06.2016
70
0

Kurz nach dem Hauptverein fand auch bei der Abteilung Fußball des 1. FC eine gut besuchte Jahreshauptversammlung statt. Abteilungsleiter Matthias Kurz erinnerte dabei unter anderem an die Teilnahme an den Feierlichkeiten "1000 Jahre Schwarzenfeld". Es zeigte sich, dass eine Krise bei den C-Junioren gemeistert werden konnte.

Jugendleiter Alexander Melzer versicherte, die Jugendförderung sei nach wie vor ein sehr wichtiges Standbein, der Verein sei derzeit gut aufgestellt. Rund die Hälfte der 300 aktiven Mitglieder ist im Jugendbereich zu finden. "Da kann man schon stolz sein", urteilte Melzer.

In Spielgemeinschaft


Bei den D- und C-Junioren steht eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Stulln auf dem Programm und die Schwarzenfelder sind froh, einen ortsnahen Partner gefunden zu haben. Besonders stolz sei man auch, dass es trotz einer bevorstehenden Abgangswelle von Spielern und dem Trainer der C-Junioren dennoch auch nächste Saison eine solide Mannschaft geben wird. Darüber hinaus wird es seit langem auch wieder ein eigenes B-Juniorenteam geben. Ein erstes Probetraining stimmte sehr zuversichtlich: "Wenn sich noch zwei, drei weitere Spieler finden, sind wir auf jeden Fall hervorragend aufgestellt."

Auch bei den Senioren gab es erfreuliches zu berichten. Der Damenmannschaft um Trainer Christian Tranitz gelang in der aktuellen Saison die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord - und damit auch der Aufstieg in die Bezirksoberliga. "Das ist wirklich der Höhepunkt, seit es uns gibt. Damit haben wir uns auch überregional im Frauenfußball einen Namen gemacht. Wir stehen im Moment wirklich sehr gut da", jubelte der Trainer. Auch die zweite Damenmannschaft und die Juniorinnen, aktuell mit Teams im B- und E/F-Bereich, sind personell gut aufgestellt und erfahren guten Zulauf.

Bei den Herren fand Trainer Wolfgang Stier lobende Worte für seine Mannschaft, die sich einen hervorragenden 4. Platz in der Bezirksliga Oberpfalz Nord sicherte - als Aufsteiger, wohl gemerkt. Zur Rückrunde konnte der Kader nochmals verstärkt werden, auch zum Saisonwechsel bleibt fast alles beim Alten. Zwei Spieler verlassen den Verein, aktuell sind auch zwei Neuzugänge zu verzeichnen. Stier habe nicht lange überlegen müssen um auch in der kommenden Saison das Team zu führen, er sieht die erste Mannschaft auch solide im Verfolgerfeld auf die ersten Ränge.

Lob für die Arbeit


Die zweite Mannschaft ist aktuell in der B-Klasse "gut aufgehoben", Ziel war es auch trotz personellen Engpässen die Saison gut zu Ende zu bringen, ein solider 4. Platz wurde erreicht. Der Ausbau des Kaders ist auf einem guten Weg. Der FC-Gesamtvorsitzende Rolf Görner dankte den bisherigen Verantwortlichen, Trainern und Helfern und lobte sie ausdrücklich für Ihre Arbeit. Die Abteilung Fußball sei mit Sicherheit die schwierigste und aufwendigste des ganzen Vereins: "Erfreulich sind auch die Leistungen in der Nachwuchsförderung und die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen, die neben dem üblichen Spielbetrieb von den Fußballern organisiert werden." Er gratulierte den Trainern Stier und Tranitz zu ihren sportlichen Erfolgen, schließlich trage dies auch zur positiven Außenwirkung des Vereins bei.

Bereits im Vorfeld wurde nach ausgiebigen Gesprächen ein Wahlvorschlag über alle zu besetzenden Positionen erstellt, gewählt wurde per Handzeichen. Letztlich wurden Matthias Kurz und Alexander Melzer im Amt bestätigt, auch bei den meisten anderen Posten blieb vieles beim Alten.

Sehr zur Freude der bestätigten Abteilungsleiter gibt es Zuwachs in der Spitzenriege. Den Bereich Jugendleitung und Pressearbeit übernimmt Stefan Harmsen. Als dritter Abteilungsleiter kommt Bernhard Steinbacher zum Team hinzu, ebenso wie die neuen Damen- und Mädchenspielleiterinnen Anna Roidl, Ronja Luber, Johanna Hofmeister und Magdalena Glaab. Dieser Schritt sei absolut nötig gewesen, zumal der Damen- und Juniorinnenbereich sehr stark gewachsen ist. "Da ist es nur richtig, dass auch eigene Vertreter in der Abteilungsleitung Platz finden", erläuterte Matthias Kurz.

Erfolgskurs halten


Ziel der neu- und wieder gewählten Abteilungsleitung ist es, den aktuellen Erfolgskurs über alle Bereiche weiter zu verfolgen. Es sind in naher Zukunft bereits einige Projekte geplant, neben einem großen Sommerturnier für Junioren und Freizeitmannschaften will sich die Abteilung nun auch verstärkt im sozialen Bereich engagieren. Nach dem Benefizspiel gegen eine Auswahl von Profis und Promis des "Team Bananenflanke" soll im Sommer auch eine Ferien-Fußballschule für sozial benachteiligte Kinder und Flüchtlingskinder stattfinden. "Auch dafür sind wir immer für jede helfende Hand dankbar", sagte Matthias Kurz.


Spartenleitung gewähltAbteilungsleiter der Fußballer des 1. FC Schwarzenfeld bleibt Matthias Kurz; seine Vertreter sind Alexander Melzer und Bernhard Steinbacher (neu). Für die Kasse sind Peter Neidl und Erika Bayerl zuständig. Jugendleiter ist Stefan Harmsen (neu; Vertreter ist Alexander Melzer), sportliche Leiter sind Mathias Meßmann und Bastian Böckl (neu), Neu sind auch die Frauenspielleiterin Anna Roidl und die Mädchenleiterin Magdalena Glaab inklusive der jeweiligen Vertreterinnen Ronja Luber und Johanna Hofmeister. Schriftführer und Zeugwart ist Manfred Bayerl (Thomas Schießl). Die Kasse prüfen Werner Pflamminger und Wolfgang Müller. Als Koordinator Schule und Verein ist Martin Gradl tätig, als technischer Berater Helmut Lorenz. Vereinsehrenamts-Beauftragter ist Hans Pfannenstein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.