Handball
HSG-Herren gewinnen das Verfolgerduell

Vermischtes
Schwarzenfeld
29.02.2016
5
0

Im Spiel Dritter gegen Vierter in der Bezirksoberliga fuhr die HSG Nabburg/Schwarzenfeld mit 29:22 einen wichtigen Sieg beim HC Forchheim ein.

Die Partie begann sehr körperbetont und ruppig. Den gefürchteten Rückraum der Forchheimer bekam die HSG-Defensive um Abwehrchef Christian Schanderl gut in den Griff. Allein am Kreis kamen die Gastgeber einige Male durch.

Nachdem in der Rückrunde bisher viel Sand im Offensivspiel der HSG war, lief an diesem Tag der geharzte Ball endlich mal wieder gut durch die eigenen Reihen. Über eine agile zweite Welle und einen dynamischen Positionsangriff kam die HSG immer wieder zum Torerfolg. Vor allem erfreute Trainer Daniel Kessler, dass man gegen die 5:1-Deckung "viele richtige Entscheidungen" traf und sich so auf 13:9 absetzen konnte.

Auch im zweiten Abschnitt zog die HSG-Abwehr den Franken den Zahn. Etliche Bälle konnten geblockt werden. Die Leidenschaft stimmte. Die Würfe der Gastgeber, die doch den Weg aufs Gehäuse fanden, entschärfte meist der starke Rückhalt Florian Sturm. Nach einer dreiviertel Stunde lag die HSG mit 20:15 vorne. Vorne führte Mittelmann Florian Forster Regie und fand mit dem Rückraum immer wieder Lösungen. Am Ende brachten die Gäste die zwei Punkte ganz sicher nach Hause.

Aufgrund dieses Sieges zog die HSG am HC Forchheim in der Tabelle der BOL vorbei und halten Anschluss an die Ligaspitze.

HSG-Tore: Forster 6, Blödt 5/2, Fenchl 4, Held 4, Kiener 4, Schießl 2, Spiller 2, Ziereis 1, Schanderl 1/1
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (375)HSG Nabburg/Schwarzenfeld (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.