IG BAU wählt
Flexibler Übergang in die Rente

Turnusgemäß finden alle vier Jahre die Organwahlen in der Gewerkschaft statt. Der Vorstand der IG BAU besteht aus Walter Zitzmann, Erich Sebauer (stellv. Vorsitzender), Manfred Katens, Vorsitzendem Richard Daxberger, Richard Krause und Gewerkschaftssekretärin Petra Katens. Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzenfeld
02.11.2016
23
0

Neuwahlen und Informationen zu aktuellen Themen sowie ein Rückblick der letzten vier Jahre der stellvertretenden Vorsitzenden Petra Katens waren Schwerpunkte der Mitgliederversammlung der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt des Ortsverbandes Schwarzenfeld.

Gewerkschaftssekretär Herbert Allert referierte über die Tarifrunde 2016 im Bauhauptgewerbe. Bei dieser wurde eine Lohnerhöhung von insgesamt 4,6 Prozent im Westen (Laufzeit bis 28. Februar 2018) erzielt. Ein Knackpunkt der Tarifverhandlungen war die Regelung für auswärtige Beschäftigung. Ab 2017 muss der Chef die Unterkunft stellen und bezahlen. Kollegen die auf Montage sind, haben dazu einen Anspruch auf eine Verpflegungspauschale von 24 Euro, mit einer Betriebsvereinbarung kann auf bis zu 28 Euro angehoben werden.

"Betriebsräte in den Unternehmen sind wichtiger denn je" so Allert. Auch müsse ein flexibler Übergang in die Rente eingeführt werden, denn wer kann schon auf dem Bau bis zu seinem 67. Lebensjahr arbeiten? Dieses Thema führte zu einer hitzigen Diskussion bei den anwesenden Mitgliedern.

Gewerkschaftssekretärin Petra Katens informierte die Anwesenden über die neue Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz II), die ab 2017 in Kraft tritt. Die grundlegende Änderung hierbei ist es, dass künftig anstelle der drei Pflegestufen fünf Pflegegrade eingeführt werden. Bei der Beurteilung werden die Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeit der Menschen in sechs verschiedene Bereiche beurteilt. Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung wird ab 2017 um 0,2 Prozentpunkte erhöht.

Wahlergebnis


Bei den anstehenden Wahlen erhielten Vorsitzender Richard Daxberger, Stellvertretender Vorsitzender Erich Seebauer , Beisitzer Walter Zitzmann, Richard Krause und Manfred Katens das Vertrauen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.