Kirchweihschießen der "Kleeblätter"
Kirchweihschießen der „Kleeblätter“

Hans Forster (links) gewann bei den Auflageschützen, Johann Dirrigl (Mitte) bei den Freihandschützen das Kirchweihschießen, hier mit Schützenmeister Edi Biersack. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
06.09.2016
9
0

Traditionell findet vor der Kirchweih im September das Kirchweihschießen der Schützengilde Kleeblatt Frotzersricht statt. Beteiligt haben sich Auflage- und Freihandschützen mit der Luftpistole oder dem Luftgewehr. Zehn Schuss je Schützen auf die Mitte der Scheibe war die Aufgabe.

Im Vorkampf der Freihand- und der Auflageschützen konnten sich von den beiden Gruppen jeweils vier Schützen für das Stechen qualifizieren. Die Teiler aus dem Vorkampf wurden dabei nicht mehr gewertet, die Teilnehmer mussten ihre Treffsicherheit erneut unter Beweis stellen. Bei den Freihandschützen qualifizierten sich Johann Dirrigl, Stefan Burger, Werner Irlbeck und Erich Zerbian, bei den Auflageschützen waren es die beiden Hans Forster, Gerlinde Biersack und Siegfried Weigert.

Das Kirchweih-Schießen konnte schließlich bei den Freihandschützen Johann Dirrigl mit einem 38,1 Teiler für sich entscheiden. Bei den Auflageschützen erzielte Hans Forster mit dem 27,7 Teiler das beste Plattl.

Für die Sieger aus der Qualifikation gab es Preise; die Namen der beiden Sieger finden einen Platz auf der Kirwa-Scheibe. Schützenmeister Edi Biersack gratulierte den Schützen zu ihrem Erfolg. Insgesamt waren 25 Schützen am Wettbewerb beteiligt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.