Priesterweihe als Höhepunkt

Ende 2015 versprach Confrater Pius Görres in die Hände des Provinzvikars der Passionisten, Pater Alban Siegling, die vier Gelübde zunächst für die Zeit von drei Jahren zu leben. Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzenfeld
09.01.2016
80
0

Vor einem Monat hat sich Passionisten-Provinzial Pater Lukas Temme entschlossen, von seinem Amt zurückzutreten. Dem Paukenschlag standen viele erfreuliche Personalien gegenüber, wie der Jahresbericht des Klosters schildert.

Die Brüder vom Miesbergkloster wirkten auch 2015 in der Jugend- und Beichtseelsorge, der Exerzitienarbeit und anderen Apostolatsfeldern. Dazu gehören die monatlichen Einkehr- und Fatimatage genauso wie die Betreuung der Cursillo-Gruppen, des Freundeskreises Maria-Marthe Chambon, der Jugendband "Alive!" sowie der Passionsbruderschaft. Zudem leiten sie einen Bibelkreis und Josefsgebetsstunden.

Der erste Provinztag im vergangenen Jahr fand am 5. Februar im Kloster Schwarzenfeld statt. Dr. Christoph Rösch referierte über "Nähe und Distanz in der Seelsorge". Am Karfreitag veröffentlichte Pater Bonaventura die inzwischen 15. erweiterte Auflage seines Buches "Die Wunden unseres Herrn". Damit möchte er das Leben der französischen Ordensfrau Marie-Marthe Chambon und den ihr offenbarten Wundenrosenkranz den Menschen nahe bringen.

Ein außergewöhnliches Fest wurde am 12. März begangen: In die Hände von Provinzial Pater Lukas Temme legten Bruder Franziskus M. Zellner, Frater Thomas M. Höflich und Frater Dominikus Hartmann ihre Zeitlichen Gelübde ab. Am 22. April fand das erste "Mütter-Kaffee" statt. Dabei treffen sich junge Mütter zu einer lockeren Runde und zum gemeinsamen Gebet.

Gedenktag Ende Mai


Pater Martin Bialas feierte am 12. Mai seinen 75. Geburtstag in einem festlichen Gottesdienst und anschließend beim Mittagessen mit Mitbrüdern, Verwandten und Freunden. Auch in diesem Jahr begleiteten Pater Gabriel, Frater Thomas und Frater Dominikus Jugendliche zum Pfingstfest in Salzburg. Es waren diesmal 118 Teilnehmer.

Am 27. Mai gedachten die Mönche jenes Tages, an dem vor 70 Jahren die Patres das Miesbergkloster nach einer vierjährigen Verbannung durch die Nationalsozialisten wieder in Besitz nehmen konnten. Festprediger beim Patronatsfest am Dreifaltigkeitssonntag (31. Mai) war Domkapitular Msgr. Paul Schmidt aus Eichstätt. Am 21. Juni hat die Passionsbruderschaft ihre Jahreswallfahrt unternommen.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 1000-jährigen Jubiläum der Marktgemeinde Schwarzenfeld gestaltete der Jugendchor "Alive!" am 27. Juni einen Ökumenischen Gebetsabend in der Alten Pfarrkirche. Der emeritierte Bischof von Passau, Wilhelm Schraml, spendete am 11. Juli Pater Markus in der festlich geschmückten und bis auf den letzten Platz gefüllten Miesbergkirche das Sakrament der Priesterweihe. Am darauffolgenden Sonntag feierte der Neupriester sein erstes Messopfer, die Primiz. Ein weiterer Freudentag war am 9. September die Einkleidung von Tobias Schlosser, der mit sein Noviziat begann. Er trägt nun den Ordensnamen Frater Vinzenz vom hl. Josef.

Frater Thomas, Frater Dominikus, Frater Pius und Frater Vinzenz aus dem Kloster Schwarzenfeld und Bruder Matthias aus München nahmen vom 15. bis 19. September am ersten weltweiten Treffen junger Ordensleute in Rom teil. Für Frater Pius und Frater Vinzenz schloss sich an diese Tage ihre Noviziatsfahrt an. Gemeinsam mit Pater Alban besuchten sie die Wirkungsstätten des Ordensstifters in Italien. Von 12. bis 21. Oktober nahm Pater Lukas als Provinzial der Süddeutsch-Österreichischen Vizeprovinz an der Generalsynode der Kongregation in Rom teil. Am 25. November feierten die Mitglieder der Passionsbruderschaft ihre Jahresmesse, welcher Pater Gabriel vorstand. Da bei wurden auch zwei neue Mitglieder in die Gemeinschaft aufgenommen.

Ein letzter Höhepunkt in diesem Jahr war am 9. Dezember die Zeitliche Profess von Frater Pius. In die Hände von Provinzvikar Pater Alban gelobte er, für drei Jahre ein Leben nach den Evangelischen Räten Armut, Keuschheit und Gehorsam zu führen und dabei die Verehrung des Leidens Christi zu fördern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Miesberg (3)Passionisten (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.