Prozession zu vier Altären

Pfarrer Heinrich Rosner erteilte den Teilnehmern an der Flurprozession am vierten Altar den Schlusssegen. Bild: ksi
Vermischtes
Schwarzenfeld
17.05.2016
15
0

Der Brauch der Bittgänge und Flurprozessionen ist in der katholischen Kirche häufig in ländlichen Regionen erhalten geblieben. In der Pfarrgemeinde Schwarzenfeld zogen Pfarrer Heinrich Rosner sowie zahlreiche Gläubige betend um den Miesberg zu den vier Altären, welche den Evangelisten geweiht sind. Die Ministranten gingen mit dem Kreuz voran.

Die Gläubigen der Pfarrgemeinde baten an den einzelnen Altären um eine gute Ernte, um das tägliche Brot und um Frieden in der ganzen Welt. Sie beteten für gedeihliches Wetter, und den Schutz vor Blitz, Hagel und Sturm. Für Alte und Kranke baten die Teilnehmer an der Flurprozession um den Segen Gottes. Mit dem eucharistischen Segen und dem Lied "Großer Gott wir loben dich" endete die Prozession in der Klosterkirche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrgemeinde Schwarzenfeld (1)Flurprozession (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.