Schwerst verletzt
Radlerin übersieht Milchlaster und wird erfasst

Dieser Milchlaster mit Anhänger erfasste am Dienstag Nachmittag in der vielbefahrenen Amberger Straße eine Radlerin, die danach ins Klinikum gebracht werden musste. Bild: Dobler
Vermischtes
Schwarzenfeld
25.10.2016
1771
0

Als die 76-Jährige gegen 13.40 Uhr von ihrer Wohnung im Wiesenweg aufbrach, wollte sie mit dem Rad zum nahe gelegenen Friedhof. Doch ihre Fahrt endete bereits nach wenigen Minuten an der nächsten Kreuzung. Dort erfasste ein tschechischer Milchlaster die Radlerin, die dabei sehr schwer verletzt wurde. Das Rote Kreuz brachte die Frau ins Klinikum nach Amberg zur weiteren Behandlung.

Eine beherzte Nachbarin wurde Zeugin des Unfalls und eilte sofort zu Hilfe. Sie fand die 76-Jährige, die ohne Fahrradhelm unterwegs war, blutend und mit Kopfverletzungen auf der Straße liegend vor - ohne Bewusstsein. Wie sich herausstellte, wollte die Radlerin von der Nebenstraße aus die vielbefahrene Hauptstraße, also die Amberger Straße, überqueren, um auf der anderen Seite auf den Gehweg zu gelangen. Dabei übersah sie den Milchlaster, der von links in Richtung in Richtung Kreisverkehr und A 93 unterwegs war und Vorfahrt hatte.

Der Fahrer versuchte noch auszuweichen und zog sein Gespann nach links, doch er erfasste die Radlerin trotzdem, die dabei stürzte. Wie die Polizei feststellte, war der Mann weder zu schnell unterwegs, noch war er alkoholisiert.Er durfte nach zweieinhalb Stunden sichtlich mitgenommen seine Fahrt fortsetzen. Die Schwandorfer Wehr regelte den Verkehr und säuberte am ende die Unfallstelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.