Serenade in lauer Sommernacht

Das Jugendorchester unter der Leitung von Burkhard Weber eröffnete die Sommerserenade auf dem Rathausplatz.
Vermischtes
Schwarzenfeld
25.07.2016
62
0

Einen bunten Strauß an Melodien banden das Jugendorchester und das Blasorchester für die Gäste ihrer Sommerserenade am Rathaus. Das Publikum wusste den schönen Abend in lauer Sommernacht zu schätzen.

Rasch füllten sich die Bänke am Rathaus. Die Einladung der Musikkapelle Schwarzenfeld hat einen guten Klang. Den Auftakt bestritt das Jugendorchester unter der souveränen Leitung von Burkhard Weber mit dem Stück "Fanfarissimo." Im Jahr 1995 erhielt der Filmsong aus "Der König der Löwen" den Oscar. "Can you feel the love" hatte auch der Musikernachwuchs einstudiert. "One Moment in Time", "Ghost Riders in The Sky, "You Raise Me Up" und zum Finale "Highland Cathedral": Die Zuhörer sparten nicht mit Applaus. Dann nahm Josef Lobenhofer den Taktstock in die Hand und dirigierte das große Blasorchester. Zackig der Beginn: Der "Rekruten Marsch" erklang. Dann konnten die Zuhörer in den "Erinnerungen an Ballerlebnis" schwelgen. Eine zu Herzen gehende Gesangseinlage gab es von Marita und Josef Lobenhofer zur böhmischen Polka "Deine Augen, sie sagen ja". Eine Reise nach Italien trat das Blasorchester anschließend mit den "Liedern vom Vesuv" an. Dazu sang Rocco Palazzo, seit kurzem Mitglied des Blasorchesters.

Auch Elvis Presley, King of Rock'n' Roll ließ grüßen. Josef Lobenhofer blieb mit einen Musikern in Amerika: Sie spielten "Beach Boys Golden Hits" und das Marsch-Potpourri "76 Trombones". Nach der Pause ging es mit dem größten Hit von Frank Schöbel, Schlagerstar in der ehemaligen DDR weiter: "Wie ein Stern in der Sommernacht" - da schmolzen die Frauenherzen.

"Best of" der Beatles


Das Blasorchester setzte noch ein "Best of" der Beatles drauf und schwenkte dann mit der "Regimentsparade" musikalisch in das Nachbarland Tschechien. Den Walzerklängen "Stille Sehnsucht" folgte die Polka "Auf der Pfingstwiese". Felix Matzke betätigte sich dann als Amboss-Solist in der "lustigen Dorfschmiede". Mit "Wilden Rosen aus Böhmen" und der "Abschiedsmelodie" verabschiedeten sich die Musiker, die den Schwarzenfeldern einen beschwingten Sommerabend bereitet hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sommerserenade (17)Musikkapelle Schwarzenfeld (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.