Süffige Einstimmung auf Kirwa

Im fünften Jahr in Folge beliefert die Brauerei Naabeck die Schwarzenfelder Kirchweih mit Festbier. Darauf stießen (von links) Bürgermeister Manfred Rodde, dritter Bürgermeister Gerhard Peter, Festwirt Gerhard Böckl, Peter Neidl von der Brauerei und Sebastian Ebnet von Festzeltbetriebe Böckl an. Bild: mab
Vermischtes
Schwarzenfeld
19.08.2016
18
0

Die Schwarzenfelder Kirchweih steht vor der Tür. Sie findet an einem langen Wochenende zwischen dem 2. und dem 5. September statt. Das Festbier stammt wieder aus Naabeck. Am allerbesten schmeckt es als Freibier, wie bei der Bierprobe festzustellen war.

Naabecker-Verkaufsleiter Peter Neidl schlug gleich hohe Töne an, nachdem sich die Schwarzenfelder "Biertester" im Gasthaus Deml-Wartha in Deiselkühn eingefunden hatten. Von "Ehre und Verpflichtung" war die Rede, und von der Freude für die Brauerei Naabeck und ihren Besitzer Wolfgang Rasel, dass bereits im fünften Jahr in Folge das Naabecker Festbier auf der Schwarzenfelder Kirchweih zum Ausschank kommt.

Hergestellt wird der bernsteinfarbene Gerstensaft in Naabeck, einem Schwandorfer Ortsteil, der wie Schwarzenfeld an der Naab liegt. Worte des Dankes richtete Neidl nicht nur an den Bürgermeister und die anwesenden Markträte, sondern auch an den Festwirtbetrieb Böckl für den erneuten Auftrag, die Kirwa mit Naabecker Bier beliefern zu dürfen.

"Weiches Felsquellwasser, gepaart mit Pilsner Malz und dem Edelhopfen Herkules aus der Hallertau, ergibt unter Zusatz von Hefe ein einmaliges untergäriges Bier mit weichem Malzcharakter und natürlicher Kohlensäure", lautete die Beschreibung des Biers durch Peter Neidl.

"Freuen wir uns auf die Kirwa 2016, für die hoffentlich bestes Wetter beschieden ist", fügte Bürgermeister Manfred Rodde den Ausführungen hinzu und zapfte das erste Fass Naabecker Festbier an, das eine Stammwürze von 13,1 Prozent und einen Alkoholgehalt von 5,4 Prozent aufweist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.