Tennis-Sparte des 1. FC Schwarzenfeld
Sportlich gut aufgestellt

Spartenleiter Dr. Wolfgang Laaths (rechts) ehrte die langjährigen Mitglieder Martina Schatz und Hans Wutz. Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzenfeld
30.03.2016
17
0

Ein neuer Platzwart und eine neue Kassierin ergänzen die Riege der Verantwortlichen in der Tennis-Sparte des 1. FC Schwarzenfeld. Spartenleiter Dr. Wolfgang Laaths hatte aber noch mehr gute Nachrichten dabei.

Der Spartenleiter stellte zu Beginn der Versammlung fest, dass die Abteilung bei einem Mitgliederstand von 129 sportlich und finanziell gut aufgestellt sei. Im abgelaufenen Jahr beteiligten sich die Tennisspieler tatkräftig bei der Eröffnung des Landkreissportfestes, beim Schlossparkfest und beim Historischen Festzug.

Im Juni fand das traditionelle "Schleifchenturnier" statt, etwas später ein kostenloses Kindertraining mit zwei Profitrainern der Tennisschule Kick und im September ein Saisonabschlussturnier. Im Oktober wurde unter der Regie von Hans Wutz von Tännesberg nach Trausnitz gewandert.

Die Herren belegten in der Kreisklasse 2 die Plätze 2 und 6 und die Knaben (U16) in der Bezirksklasse Platz 3.

Für Paul Zinkl übernimmt ab 1. April 2016 Karl-Heinz Zenger das Amt als Platzwart und wird in den ersten zwei Monaten noch von Paul Zinkl eingearbeitet und unterstützt; Dr. Laaths dankte ihm für seine langjährige und verdienstvolle Arbeit, die er aus gesundheitlichen Gründen nunmehr einstellen musste, eine offizielle Verabschiedung in einem würdigen Rahmen wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Für 2016 sind wieder eine Herrenmannschaft (14 Spieler) sowie eine Knabenmannschaft (U16; fünf Spieler) gemeldet.

Als Nachrückerin für den bisherigen Kassier Ulrich Nußhart hat Alexandra Bäuml seit Anfang des Jahres dieses Amt übernommen.

An geselligen Veranstaltungen 2016 stehen das Saisoneröffnungsturnier ("Schleifchen"), Freundschaftsspiele mit der Spielervereinigung Stulln, das Freundschaftsturnier mit Dürnsricht, die Saisonabschlussfeier und wieder eine Herbstwanderung unter der Federführung von Hans Wutz auf dem Programm. Die Halle wird in der Saison 2016/2017 zu 90 Prozent ausgelastet sein, was die bisherige erfreuliche Belegung fortschreibt.

Zum Abschluss wurden Roland Graml (25 Jahre), Martina Schatz (35 Jahre) und Hans Wutz (50 Jahre) geehrt, wobei Werner Cyganek für die beiden Letztgenannten eine humorige und feine Laudatio hielt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.