Zwei Jahre mit Bienen
Imkerkurs für Anfänger geht los

An mögliche Neuimker wendet sich ein Kurs, dessen Einführung am Samstag, 12. März, im Lehrbienenheim an der Naabstraße stattfindet. Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzenfeld
05.03.2016
43
0

"Wenn die Bienen sterben," prophezeite einst Albert Einstein, "dann stirbt zwei Jahre später die Menschheit". Um das zu verhindern, startet der Imkerverein Schwarzenfeld einen Imker-Anfängerkurs.

Die unverbindliche zentrale Einführung findet am Samstag, 12. März, von 9 bis 13 Uhr durch Fachwart Herbert Vogl im Lehrbienenheim, Naabstraße 33, statt. Angesprochen dürfen sich alle fühlen, die sich schon immer für Bienen interessiert haben, alle Honigliebhaber, alle Naturfreunde, kurz alle Hobbyimker oder natürlich auch solche, die sich zukünftig erwerbsmäßig der Imkerei zuwenden möchten.

"Warum sollte ich Neuimker werden?" Früher gab es beinahe auf jedem Bauernhof auch einen Bienenstand. In der heutigen stark spezialisierten Landwirtschaft ist dies nicht mehr der Fall. Die Natur braucht aber die Bestäubung der Bienen. Für ein, zwei Bienenvölker findet sich auch in kleineren Gärten Platz - und Bienenhaltung im Kleinen kann ein nützliches und gesundes Hobby werden.

An einem eigenen Bienenvolk werden die Neuimker in einem kostenlosen Zweijahreskurs ausgebildet. Vom Schwierigkeitsgrad und vom Zeitaufwand her ist der Kurs für jeden geeignet, ob Schüler, Hausfrauen oder Senioren. Für den Kurs sind auch keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Die Teilnehmer werden von erfahrenen Imkern unterrichtet, wobei jeder Arbeitsschritt praktisch und ausführlich an den Bienenvölkern erläutert wird. Am Jahresende darf jeder Kursteilnehmer ein Bienenvolk kostenlos übernehmen.

Doch auch nach Ablauf des zweijährigen Kurses wird der Neuimker nicht allein gelassen, sondern kann jederzeit auf Betreuung und Hilfe durch erfahrene Imker rechnen sowie auf die Nutzung aller erforderlichen Gerätschaften des Vereins. Wie jedes Jahr werden auch wieder darüber hinaus zahlreiche Schulungen und Vorträge angeboten, etwa zu den Themen Bienengesundheit, Schwarmverhinderung, Honigschleudern, Naturkosmetik und mehr, die auch von ausgebildeten Imkern besucht werden.

Weitere Informationen können bei Hermann Bronold, Schwarzenfeld (Telefon 09435/9837), eingeholt werden, ebenso bei den Vorständen der einzelnen Ortsvereine.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.